FeuerTRUTZ im Dialog: Brandschutz im Innenausbau

100 Teilnehmer trafen sich beim Seminar aus der Reihe "FeuerTRUTZ im Dialog" am 5. Juni 2014 in Iphofen, um sich über aktuelle Vorschriften und Ingenieurmethoden beim Brandschutz im Innenausbau auszutauschen.

Seminar FeuerTRUTZ im Dialog: Brandschutz im Innenausbau 2014
Das Seminar FeuerTRUTZ im Dialog: Brandschutz im Innenausbau besuchten über 100 Teilnehmer. (Bilder: Feuertrutz)

Neue Regelungen bei Industriebauten, Versammlungs- und Verkaufsstätten erfordern aktuelles Fachwissen bei Brandschutzplanern, Bauleitern und Sachverständigen im vorbeugenden Brandschutz. Gerade bei Sonderbauten ist der vorbeugende Brandschutz im Innenausbau von zentraler Bedeutung. Die sichere Umsetzung in Planung und Ausführung bei gleichzeitiger Berücksichtigung der Nutzungsanforderungen ist häufig komplex. Für Architekten und Fachplaner ist es unabdingbar, die erforderlichen Schutzziele des Brandschutzes rechtzeitig in die Fachplanung einzubeziehen sowie innovative Produkte mit spezifischen Anwendungsgrenzen zu kennen. Nur so lassen sich Haftungsprobleme frühzeitig vermeiden und die Kosten am Bau im geplanten Rahmen halten.

Über 100 Architekten, Fachplaner, Bauleiter, Sachverständige und Ausführende reisten am 5. Juni nach Iphofen, um sich über aktuelle Entwicklungen, Problemstellen im Innenausbau und rechtliche Pflichten auf dem aktuellen Stand zu halten. Die FeuerTRUTZ Veranstaltung war dort im Seminarzentrum der Knauf Gips KG zu Gast.

Die neue Tagungsreihe „FeuerTRUTZ im Dialog“ greift ergänzend zum Kongress aktuelle Themen auf, die verschiedene Marktteilnehmer im vorbeugenden Brandschutz betreffen und einen Dialog zwischen Teilnehmern, Referenten und Herstellern anstoßen. Neben den Fachvorträgen mit Diskussionen boten zwei Workshops zu den Themen „Brandschutzplanung“ und „Fachbauleitung Brandschutz“ die Möglichkeit, sich intensiv über Fragen und Problemstellungen zu eigenen Projekten mit den Referenten auszutauschen. Partner dieser ersten Tagung der Reihe war die Firma Knauf Gips KG. Dort konnten sich die Teilnehmer während der Pausen in der Eingangshalle über Produkte und Angebote zum Thema Brandschutz informieren.

Seminar FeuerTRUTZ im Dialog: Brandschutz im Innenausbau 2014
Die Referenten (v.l.n.r.) Dipl.-Ing. Harald Hünting, Dr.-Ing. Marita Kersken-Bradley, Dr.-Ing. Ralf Heidelberg, Dr. Till Fischer, Dipl.-Ing. Stephan Appel, Dipl.-Ing. Wolfgang Amler, Dipl.-Ing. Karl-Olaf Kaiser, Moderator Dipl.-Ing. Günter Ruhe und Dipl.-Ing. Carl-Arndt Saul (Marktmanagement Trockenbau Knauf Gips KG)

Das Seminar richtete sich hauptsächlich an Architekten, Fachplaner und Sachverständige im vorbeugenden Brandschutz, die sich über Lösungen für typische Problemstellen im Innenausbau informieren möchten. Nach der Begrüßung durch den Geschäftsführer des Feuertrutz Verlags Günter Ruhe und den Leiter Technik Trocken- und Leichtbau bei der Knauf Gips KG Harald Hünting, referierte Dr. Ralf Heidelberg über neue Regelungen bei Industriebauten, Versammlungs- und Verkaufsstätten. Dabei ging er auf die Neuregelungen zur Rauchableitung ein. Dr. Marita Kersken-Bradley zeigte Chancen für wirtschaftliche Lösungen bei Brandschutzkonzepten mit Ingenieurmethoden und Karl-Olaf Kaiser präsentierte im Anschluss typische Problemstellen im Innenausbau, mit welchen sich Fachbauleiter täglich auf der Baustelle beschäftigen: Wie kann man die Qualität von Abschottungen verbessern? Sind die Einbauregeln in abP/abZ zu eng für die Praxis? Auf die rechtlichen Aspekte ging Dr. Till Fischer in seinem Vortrag über Pflichten bei der brandschutztechnischen Bauüberwachung ein. Ein besonders aktuelles Beispiel waren die Haftungsfragen zu extrapolierten abP. Am Nachmittag erörterte Wolfgang Amler Anforderungen und Schwachstellen bei Rettungswegen und Stephan Appel ging auf die speziellen Anforderungen in der Brandschutzsanierung von Bestandsbauten ein. Parallel zu den beiden Workshops stellte Harald Hünting Problemstellen des Brandschutzes im Trockenbau vor. Besonders die Änderungen des Umfangs der im abP abgedeckten Anwendungsmöglichkeiten ab dem 1.4.2014 sorgten für eine angeregte Diskussion bei den Teilnehmern. Der Dialog kam hier in Gang – und die Teilnehmer konnten viele Anregungen für ihren Arbeitsalltag mit nach Hause nehmen.

Vorträge des Seminars als pdf-Dateien
Exklusiv nur für Teilnehmer des Seminars
Hier klicken und Zugangsdaten eingeben

Veranstalter

Feuertrutz GmbH

Partner der Veranstaltung

Knauf Gips KG, www.knauf.de