FeuerTRUTZ im Dialog: Fenster und Türen

Das nächste Seminar "FeuerTRUTZ im Dialog: Sicherheit an Fenstern und Türen" findet am 11. Oktober 2017 in Luckenwalde statt. Das Seminar bietet einen Einblick in entsprechende Richtlinien und Normen und stellt Lösungen und Praxisbeispiele vor.

Seminar FeuerTRUTZ im Dialog 2016 Türen Fenster
(Foto: NürnbergMesse/Heiko Stahl)

FeuerTRUTZ im Dialog: Sicherheit an Fenstern und Türen - Anforderungen, Konzepte und Trends

11. Oktober 2017 in Luckenwalde (bei Berlin)

Brandschutz spielt bei der Sicherheit an Fenstern und Türen eine wichtige Rolle. Zahlreiche Anforderungen werden durch Normen festgelegt, deren Anwendungsgrenzen gerade für den Brandschutz von besonderem Interesse sind. Das Seminar bietet einen Einblick in entsprechende Richtlinien und Normen wie z.B. die DIN EN 16034 in Hinblick auf Türen, Tore und Fenster mit Feuer- und Rauchschutz, die Anforderungen der neuen DIN EN 60335-2-103 in Bezug auf elektrische Antriebe von Toren, Türen und Fenster und die Neuerungen der Verwaltungsvorschrift Technische Baubestimmungen zum Thema Natürliche Rauch- und Wärmeabzugsgeräte. Sie erfahren zudem aus juristischer Perspektive, wie das Brandschutzrecht in Bezug auf Bestandsschutz und Abweichungen richtig anzuwenden ist. Darüber hinaus stellen Experten Ihnen Lösungen für Brandschutzkonzepte vor und zeigen Ihnen, was es speziell bei Feuerschutzabschlüssen und NRWG zu beachten gilt. Die Herausforderungen für den Brandschutz bei Flucht- und Rettungswegen werden anhand von Beispielen aus der Praxis veranschaulicht. Diese bieten Ihnen Lösungsansätze für eigene Projekte.

Die Veranstaltung „FeuerTRUTZ im Dialog“ bringt unabhängige Fachexperten, die Umsetzung der Anforderungen mit den passenden Produkten und die Fragestellungen der Teilnehmer aus der Praxis zusammen. Durch die Fokussierung auf ein Spezialthema bleibt genügend Zeit, um das Thema umfassend und tiefgehend zu beleuchten und den Brandschutz in Bezug auf Sicherheit an Fenster und Tür ausführlich zu diskutieren. Dafür stehen Ihnen die Referenten in einer abschließenden Diskussion zur Verfügung und Sie haben die Möglichkeit, eigene Fragestellungen und Projekte aus Ihrem Arbeitsalltag einzubringen.

Vorträge des Seminars als pdf-Dateien
Exklusiv nur für Teilnehmer des Seminars - die Zugangsdaten finden Sie im Tagungsband (S. 4).

Seminar am 30.11.2016 in Meitingen
Hier klicken und Zugangsdaten eingeben

Seminar am 25.04.2017 in Darmstadt
Hier klicken und Zugangsdaten eingeben

Programm

Inhalt der Vorträge (pdf)

09:30 Uhr: Begrüßung

09:45 Uhr: Feuerschutzabschlüsse und NRWG im Brandschutzkonzept (Dr. Sven Huismann, KREBS + KIEFER Ingenieure, Darmstadt)

10:45 Uhr: Kaffeepause

11:15 Uhr: Brandschutzrecht – Bestandsschutz und Abweichungen richtig anwenden (RA Stefan Koch, Köln)

12:15 Uhr: Türe, Tor und Fenster mit Feuer- und Rauchschutz - Änderungen der DIN EN 16034 (Dipl.-Ing. Hans-Paul Mink, Rödermark)

13:00 Uhr: Mittagspause

14:00 Uhr: Natürliche Rauch- und Wärmeabzugsgeräte (NRWG) - Anwendungsgrenzen der DIN EN 12101-2 und der DIN 18232-9 (Dipl.-Ing. Tanja Friedrich, MPA NRW, Erwitte)

14:45 Uhr: Elektrische Antriebe von Toren, Türen und Fenster - Anforderungen der neuen DIN EN 60335-2-103 in Bezug auf Fenster (Michael Fröhlcke, Aumüller Aumatic, Thierhaupten)

15:20 Uhr: Elevator Pitches
10 Minuten über Türsystemtechnik (Heinz Schulte, ECO Schulte)
10 Minuten über NRWG (Ramona Meinzer, Aumüller Aumatic)

15:40 Uhr: Kaffeepause

16:10 Uhr: Paniktürverschlüsse für Türen in Flucht- und Rettungswegen - Risiken und Möglichkeiten bei der Anwendung der DIN EN 179 und der DIN EN 1125 (Dipl.-Ing. Hans-Paul Mink, Rödermark)

16:40 Uhr: Podiumsdiskussion und Fragrunde

17:00 Uhr: Ende der Veranstaltung

Veranstaltungsorte der Seminare:

am 11. Oktober 2017
Struktur- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landkreises Teltow-Fläming mbH
Im Biotechnologiepark CBB
14943 Luckenwalde

am 25. April 2017
Darmstadtium
Wissenschafts- und Kongresszentrum Darmstadt GmbH & Co. KG
Schlossgraben 1
64283 Darmstadt

am 30. November 2016
SGL CARBON GmbH
Werner-von-Siemens-Str. 18
86405 Meitingen

Punktebewertung:

  • Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen: 6 Fortbildungspunkte
  • Ingenieurkammer Hessen: 6 Unterrichtseinheiten
  • Architektenkammer NRW: 6 Unterrichtsstunden zu 45 Minuten
  • Ingenieurekammer-Bau NRW: 6 Zeiteinheiten zu je 45 Minuten
  • Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz: 5 Fortbildungspunkte
  • Bayerische Ingenieurekammer Bau: 6,5 Zeiteinheiten
  • Ingenieurkammer Thüringen: z. Zt. in Prüfung
  • Architektenkammer Saarland: 6 Fortbildungspunkte
  • Architekten- und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein: 6 Unterrichtseinheiten
  • Architektenkammer Mecklenburg-Vorpommern: 5,0 Fortbildungsstunden
  • Architektenkammer Baden-Württemberg: 6 Unterrichtsstunden
  • Architektenkammer Sachsen: Die Veranstaltung wird gemäß § 5 der Fortbildungsverordnung vom 02.01.2015 in die "Liste der anerkannten Fortbildungsveranstaltungen" eingetragen.

Teilnahmegebühr:
€ 109,- zzgl. MwSt.
In der Tagungsgebühr sind die Kosten für die Tagungsunterlagen, Pausengetränke, das Mittagessen sowie der Download der Vorträge nach der Veranstaltung enthalten. Der Teilnahmebetrag zzgl. MwSt. pro Person ist nach Erhalt der Rechnung fällig. Der Eingang Ihrer Anmeldung wird Ihnen schriftlich bestätigt.

Stornierung:
Die Stornierung des Seminars ist bis 14 Tage vor der Veranstaltung gegen eine Gebühr von € 15,80 möglich, danach wird die komplette Teilnahmegebühr erhoben. Nutzen Sie für die Stornierung bitte den Link „Stornierungsoptionen“ in Ihrer Bestätigungs-Mail, die Sie nach der Online-Anmeldung erhalten. Bei Nichterscheinen wird der gesamte Teilnahmebetrag fällig. Gerne akzeptieren wir ohne zusätzliche Kosten einen Ersatz teilnehmer. Programmänderungen aus dringendem Anlass oder die Absage der Veranstaltung aufgrund zu geringer Teilnehmerzahl behält sich der Veranstalter vor – bereits gezahlte Teilnahmegebühren werden zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche bestehen nicht. Gerichtsstand ist Köln.