zurück FeuerTRUTZ Brandschutzkongress

Am 22. und 23. Februar 2017 findet der FeuerTRUTZ Brandschutzkongress 2017 in Nürnberg statt. Das Thema der zweitägigen Veranstaltung lautet: "Brandschutz 4.0: Sicherheit zwischen Trend und Technik".

FeuerTRUTZ Brandschutzkongress 2017

FeuerTRUTZ Brandschutzkongress 2017

zum Thema "Brandschutz 4.0: Sicherheit zwischen Trend und Technik"
am 22. und 23. Februar 2017 im NürnbergConvention Center

Die Top-Themen 2017:

  • Großprojekte und der Brandschutz – kann Deutschland noch bauen?
  • Bauordnung und Verwaltungsvorschrift TB – Handlungshilfen für den Gesetzesdschungel
  • Beispiele zum Industriebau – erste Erfahrungen mit der MIndBauRL
  • Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile – Steuermatrix und Wirkprinzipprüfung im Brandschutz

„Industrie 4.0“ macht auch vor dem vorbeugenden Brandschutz nicht halt. Die Zukunft liegt im reibungslosen Zusammenwirken von baulichen, anlagentechnischen und organisatorischen Maßnahmen durch bessere Integration und Datenvernetzung. Der Kongress 2017 widmet sich unter dem Fokus „Brandschutz 4.0 – Sicherheit zwischen Trend und Technik“ mit verschiedenen Vorträgen dieser Thematik. Renommierte Fachexperten präsentieren die neuesten Trends bei Steuermatrix und Wirkprinzipprüfung sowie vorbildliche Brandschutzkonzepte und stellen sich der Fachdiskussion.

Dass im Brandschutz das Ganze mehr ist als die Summe seiner Teile, zeigt die öffentliche Debatte um die Realisierung von Großprojekten in Deutschland. Die politische Auseinandersetzung zu dieser Thematik wird ebenso im Kongress geführt wie der Austausch erster Erfahrungen mit der Anwendung der MIndBauRL. Zahlreiche Vorträge zu Technikthemen sowie ein umfassender Einblick in ein Brandschutzkonzept und dessen Ausführung anhand eines Praxisbeispiels liefern wertvolles Knowhow für Ihren beruflichen Alltag.

Der FeuerTRUTZ Brandschutzkongress 2017 informiert Sie zudem über aktuelle Änderungen in den wichtigsten Richtlinien, wie beispielsweise der MLAR 2017. Neben vielen Rechtsthemen, z. B. dem Verhältnis zwischen Brand- und Arbeitsschutz, informieren die Brandschutz-Experten Sie aus erster Hand über die Umsetzung der neuen MBO und der neuen, sehr wichtigen Verwaltungsvorschrift Technische Baustimmungen.

>> Zur Online-Anmeldung Brandschutzkongress 2017

Zielgruppen: Fachplaner und Sachverständige für baulichen und gebäudetechnischen Brandschutz; Architekten und Bauingenieure mit Planungs- und Beratungsleistungen zum Brandschutz; Mitarbeiter von Behörden und Brandschutzdienststellen; Brandschutzbeauftragte aus mittleren und größeren Unternehmen; spezialisierte Anbieter und Ausführende von Brandschutzeinrichtungen; Berufs- und Werksfeuerwehrleute; Betreiber von Spezialimmobilien und Facility-Manager; Errichter von Lösch- und Lüftungsanlagen, Brandmelde- und Elektrotechnik; Trockenbauer.

Ideelle Träger Brandschutzkongress 2017:

Logo BFSB     Logo DIvB     Logo vdbp
Logo vbbd     Logo ZVEI

WebCast 2017

Alle Vorträge werden auf Video aufgezeichnet und stehen Ihnen nach dem Kongress inkl. Vortragsfolien exklusiv als WebCast zur Verfügung. Bei dem WebCast wird der Vortrag der Referenten auf Video aufgezeichnet und mit der Vortragspräsentation synchronisiert. Auf unserer speziell aufbereiteten Internetseite können Sie sich den Vortrag ansehen, als ob Sie selbst im Saal gesessen hätten. Sie können auch innerhalb des Vortrags im Video zu einer gewünschten Stelle springen oder eine Passage wiederholen. So verpassen Sie keinen der parallel stattfindenden Vorträge.

Mehr Informationen zum WebCast Brandschutzkongress

Bewertung der Kammern für den Brandschutzkongress 2017

Teilnehmer erhalten eine Punktebewertung der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen, Ingenieurkammer-Bau NRW, Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz, Architektenkammer Baden Württemberg, Architektenkammer Mecklenburg-Vorpommern, Architektenkammer Saarland, Bayerische Ingenieurekammer-Bau, Ingenieurkammer Brandenburg, Ingenieurkammer Thüringen, Architekten- und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein, Architektenkammer Sachsen, Ingenieurkammer Hessen sowie der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen.

Parallele Veranstaltungen

FeuerTRUTZ Fachmesse: Parallel zum FeuerTRUTZ Brandschutzkongress findet wie in den vergangenen Jahren die Fachmesse FeuerTRUTZ statt. Teilnehmer des Brandschutzkongress haben kostenlosen Eintritt zur Fachmesse. Weitere Informationen zur Messe finden Sie unter www.feuertrutz-messe.de .

Kompaktseminare: Im Raum Mailand und Athen (1. Etage, Piazza – in unmittelbarer Nähe zu den beiden Messehallen) finden parallel zum Brandschutzkongress drei ein- bzw. zweitägige KompaktSeminare statt:

22. Februar 2017:
Brandschutz im Ausbau – Vorbeugender Brandschutz für Bauleiter und Fachunternehmen

23. Februar 2017:
Brandschutz in Bayern – Änderungen im Bayerischen Brandschutz

22. – 23. Februar 2017:
Kompaktseminar Löschtechnik für Planer und Errichter

Für die Seminare ist vorab (unabhängig vom FeuerTRUTZ Brandschutzkongress) eine Anmeldung notwendig. Die Kompaktseminare können nicht zusammen mit dem Brandschutzkongress gebucht werden, da diese parallel zum Kongress stattfinden.

Teilnahmegebühr: € 439,– zzgl. MwSt. Für Behördenvertreter € 339,– zzgl. MwSt., für Studenten € 289,– zzgl. MwSt. und für eine Person pro Aussteller der FeuerTRUTZ 2017 für € 219,– zzgl. MwSt. (Vorzugspreis gilt pro Aussteller nur für eine Person, weitere Personen zahlen den Normalpreis). Abonnenten des FeuerTRUTZ Magazins und aktuelle Bezieher des Brandschutzatlas erhalten einen Rabatt von 15 % auf die Normalgebühr von € 399,– zzgl. MwSt. In der Tagungsgebühr sind die Kosten für Tagungsunterlagen, Tagungsband, Pausengetränke und Mittagessen sowie der Besuch der Fachmesse FeuerTRUTZ 2017 enthalten. Im Kostenbeitrag von € 45,– für die Abendveranstaltung am 22. Februar im NCC Mitte Foyer (Messezentrum) ist ein Buffet und Getränke (alkoholfreie Getränke sowie Bier und Wein) enthalten. Der Teilnahmebetrag zzgl. MwSt. pro Person ist nach Erhalt der Rechnung fällig. Der Eingang Ihrer Anmeldung wird Ihnen schriftlich bestätigt.

Stornierung: Die Stornierung (nur schriftlich) ist bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn kostenlos möglich, danach wird der komplette Teilnahmebetrag erhoben. Bei Nichterscheinen wird ebenfalls der gesamte Teilnahmebetrag, bei Buchung der Abendveranstaltung der entsprechende Kostenbeitrag in voller Höhe fällig. Ein Ersatzteilnehmer wird ohne zusätzliche Kosten akzeptiert. Programmänderungen aus dringendem Anlass oder die Absage der Veranstaltung und / oder der Abendveranstaltung aufgrund zu geringer Teilnehmerzahl behält sich der Veranstalter vor – bereits gezahlte Teilnahmegebühren und / oder Kostenbeiträge werden zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche bestehen nicht. Gerichtsstand ist Köln.

Rückblick auf den Brandschutzkongress und die FeuerTRUTZ Fachmesse 2016