Brandschutz-Festverglasung von Nordemann: Durchgehendes Oberlicht

Mit der Produktreihe Nordaklaris bietet die Nordemann GmbH jetzt auch Festverglasungs¬elemente an, die sich mit den Brandschutztürsystemen kombinieren lassen.

Nordemann Brandschutz-Festverglasung: Durchgehendes Oberlicht
(Bild: Nordemann GmbH)

Optimale Transparenz und zuverlässiger Brandschutz sind keine Gegensätze: Das will Nordemann mit den durchgehenden Oberlichter der Produktlinie Nordatop beweisen. Die mit Feuer- und Rauchschutz der Widerstandsklasse T30 RS ausgestatteten Oberlichter sind mit Scheiben­maßen von bis zu 1.500 x 3.000 mm verfügbar. Inklusive Profil ergeben sich daraus Breiten von bis zu rund 3.100 mm. Mit diesen Formaten kann Nordatop über ein- oder zweiflügelige Brandschutztüren hinaus auch danebenstehend Festverglasungen überspannen, ohne störende Unterbrechungen.

In der Praxis erschließt dies laut Hersteller zwei wesentliche Vorteile: Zum einen wird noch mehr Licht in die Räume geleitet, zum anderen gewinnt das Gesamtbild der aus Tür- und Festelementen bestehenden Brandschutzlösung deutlich an Ästhetik. Dazu trägt insbesondere der verbindende Charakter der durchgehenden Oberlichter bei, der die Einzelelemente zu einem harmonischen Ensemble vereint. Nordatop ist ideal mit den Brandschutztürsystemen von Nordemann kombinierbar. Dies gilt vor allem für die Ganzglastür Meridian und die Rahmentür Magellan, aber auch für die Sperrtür Nordaporta. Ebenso wie die Türen punktet auch Nordatop mit zahlreichen Oberflächenvarianten: Neben Ausführungen in Echtholz stehen Farblackierungen nach RAL sowie HPL-Beschichtungen zur Wahl.

Nordemann GmbH
www.nordemann-gmbh.de

Letzte Aktualisierung: 02.06.2020