Brandschutz im Brennpunkt 2015

Am 10. September 2015 fand der 10. Brandschutztag in den Räumlichkeiten des Schloßhotels Erwitte und des Brandprüfzentrums der MPA NRW statt. Neben Fachvorträgen von Brandschutzexperten stand ein Großbrandversuch auf dem Programm.

Brandschutztag Brandschutz im Brennpunkt 2015

Brandschutz im Brennpunkt 2015

10. Brandschutztag am 10. September 2015 in Erwitte

Im Rahmen des Seminars erläuterten kompetente Fachexperten u. a. aktuelle Neuerungen der Bauordnung NRW 2016, der Prüfungen bei Türen sowie Änderungen der Feuerschutzabschlüsse durch die DIN EN 16034. Außerdem vermittelte das Seminar im Rahmen eines Brandversuchs das Verhalten von mangelhaft und abweichend ausgeführten Abschottungen von Kabeln, brennbaren und nicht brennbaren Rohrleitungen, Brandschutzklappen und anderen Bauteilen.

Hier finden Sie einen Rückblick auf den Brandversuch mit einem Zeitraffer-Film .

Vorträge des Seminars als pdf Dateien
Exklusiv nur für Teilnehmer des Seminars. Hier klicken und Zugangsdaten eingeben.

Mit freundlicher Unterstützung von:

Logo G+H

Programm:

Moderation: Thomas Krause-Czeranka

Ab 08:45 Uhr: Akkreditierung

09:15 Uhr: Begrüßung

09:30 Uhr: Änderungen der Bauordnung NRW 2016
( Kurzbeschreibung des Vortrags als pdf )
MR Dipl.-Ing. Knut Czepuck; Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr NRW, Düsseldorf

10 Uhr: Abweichungen bei europäisch-harmonisierten Bauprodukten
( Kurzbeschreibung des Vortrags als pdf )
Dipl.-Ing. Peter Vogelsang, Ingenieurbüro, Köln

10:30 Uhr: Kaffeepause

11:00 Uhr: Feuerschutzabschlüsse – Änderungen durch die DIN EN 16034
( Kurzbeschreibung des Vortrags als pdf )
Dipl.-Ing. Hans-Paul Mink; Prüf- und Planungsbüro für Brandschutz & Sicherheitstechnik, Rödermark

11:30 Uhr: Änderungen der Prüfungen bei Türen
Dipl.-Phys. Jürgen Pennings, MPA NRW, Erwitte

12:00 Uhr: Beschreibung und Erläuterungen zum Versuchsaufbau
Dipl.-Ing. Thomas Krause-Czeranka, Ingenieurbüro, Unna

12:30 Uhr: Mittagsimbiss

13:45 Uhr: Fahrt zur MPA NRW

14:00 Uhr: Groß-Brandversuch (5 x 4 m) mit mangelhaft und abweichend ausgeführten Abschottungen von Kabeln, brennbaren und nicht brennbaren Rohrleitungen, Brandschutzklappen usw.

15:30 Uhr: Kaffeepause

16:00 Uhr: Ad-hoc Auswertung des Brandversuches mit Diskussion

16:45 Uhr: Besichtigung der Feuerseite der Brandversuchswand

17:00 Uhr: Ende


Ort: Schloßhotel Erwitte, Schlossallee 14, 59597 Erwitte
www.schlosshotel-erwitte.de

Anerkennung der Architekten-/Ingenieurkammern:   

  • Ingenieurkammer-Bau NRW: Für bauvorlagenberechtigte Ingenieure, Ingenieure, beratende Ingenieure, saSV für die Prüfung des Brandschutzes sowie öbuvSV in diesem Sachgebiet mit 6 Zeiteinheiten zu je 45 Minuten (Registrier-Nummer: 32220)
  • Architektenkammer NRW: Für Mitglieder der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen in den Fachrichtungen Architektur und Innenarchitektur mit 6 Unterrichtsstunden zu je 45 Minuten (Registrier-Nummer: 15-0906-003)