Brandschutz und Bestandsschutz – Grundlagen

Online-Seminar zum Brandschutz und Bestandsschutz: Grundlagen (Entstehen und Erlöschen von Bestandsschutz, Begriff der konkreten Gefahr, Verkehrssicherungspflicht und Denkmalschutz) | 23. Juni 2021 | Referent: RA Stefan Koch

Baustelle an Fassade von Bestandsgebäude

Der Brandschutz im Bestand verlangt wie kaum ein anderes Thema einen behutsamen Umgang mit der vorhandenen Bausubstanz im Spannungsfeld zwischen Gebäudesicherheit und Wirtschaftlichtkeit. Das Seminar vermittelt anhand der Rechtsprechung und Fallbeispielen aus der Beratungspraxis des Referenten die rechtlichen Grundlagen und die Systematik der bauordnungsrechtlichen Vorschriften zum Bestandsschutz. Folgende Themen werden im Rahmen der Veranstaltung behandelt:

  • Entstehen von Bestandsschutz
  • Erlöschen von Bestandsschutz
  • Durchbrechungen des Bestandsschutzes (insbesondere Anpassungensverlangen)
  • Begriff der konkreten Gefahr im Brandschutz
  • Beweis von Bestandsschutz und Beweislast
  • Bestandsschutz und Verkehrssicherungspflicht
  • Bestandsschutz und Denkmalschutz

Die Teilnehmer werden in die Lage versetzt, sich bei der Beantwortung von bestandsschutzrechtlichen Fragestellungen sicher im System der rechtlichen Vorschriften zu bewegen und die richtigen Fragen zu stellen. Die sachgerechte Ermittlung des entscheidungserheblichen Sachverhaltes ist die unabdingbare Voraussetzung für den Projekterfolg. Zielkonflikte im Rahmen der Bearbeitung bestandsschutzrechtlicher Fälle sollen so einer nachvollziehbaren Lösung zugeführt werden.

Das Online-Seminar richtet sich an Architekten, Ingenieure, Sachverständige, Brandschutzbeauftragte, Mitarbeiter von Bauaufsicht, Feuerwehren, Eigentümern und sonstige Gebäudeverantwortliche.

Das Intensivseminar "Brandschutz und Bestandsschutz – Grundlagen" beinhaltet interaktive Kommunikationsformen und bietet durchgehend Gelegenheit für individuelle Teilnehmerfragen und Diskussionen mit dem Referenten.

Für die Ausstellung einer qualifizierten Teilnahmebestätigung werden Präsenzkontrollen durchgeführt. Nach erfolgreicher Überprüfung Ihrer webbasierten Anwesenheit und nach Abschluss des Intensivseminars erhalten Sie ein Zertifikat, mit dem Sie Ihre Teilnahme an der Fortbildung belegen können.

Anerkennung der Kammern
Das Online-Seminar wird von der Architektenkammer Baden-Württemberg mit 4 Fortbildungpunkten anerkannt. Die Veranstaltung wird als Fortbildung mit einem Umfang von 4 Unterrichtsstunden zu 45 Minuten für die Mitglieder der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen in den Fachrichtungen Architektur und Innenarchitektur anerkannt. Außerdem wird die Veranstaltung von der Ingenieurkammer Hessen mit 4 UE und von der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau mit 4 Punkten (ingenieurtechnisch) anerkannt.

Infos zum Online-Seminar:

Startdatum: 23. Juni 2021
Uhrzeit: 09:30 Uhr bis 13:00 Uhr

Technische Voraussetzungen sind ein aktueller Browser (Internet Explorer, Firefox, Chrome oder Safari) sowie ein Audioausgang für Kopfhörer oder Lautsprecher.

Weitere Veranstaltung
Am 30. November 2021 findet das Online-Seminar "Brandschutz und Bestandsschutz – Vertiefung" mit RA Stefan Koch statt.
Das Vertiefungsseminar baut auf dem Grundlagenseminar und vertieft rechtlichen Grundkenntnissen zum Brandschutz im Bestand. Die Vertiefung erfolgt anhand von typischen Fragestellungen aus der Rechtsprechung und der Beratungspraxis des Referenten.

Das Online-Seminar wird von der FeuerTrutz Akademie durchgeführt:

Logo FeuerTrutz Akademie

Referent

Stefan Koch, Diplom-Verwaltungswirt (FH), ist Rechtsanwalt seit 2001 und Fachanwalt für Verwaltungsrecht seit 2005. Er berät seine Mandanten umfassend im Öffentlichen Baurecht mit Spezialisierung im Brandschutzrecht. Er ist Mitautor des Brandschutzatlas und Autor des Buches „Brandschutz und Baurecht“. Bis Juli 2013 war Herr Koch Partner in einer der führenden deutschen Kanzleien im Bau- und Immobilienrecht. Zum 01.08.2013 hat er die „Kanzlei für Baurecht und Brandschutz“ mit Sitz in Köln gegründet.

Teilnahmegebühr
Die Teilnahmegebühr beträgt € 229,- zzgl. MwSt.
Die Teilnahmegebühr zzgl. MwSt. pro Person ist nach Erhalt der Rechnung fällig.