Braunschweiger Brandschutz-Tage: 2020 als Online-Veranstaltung

Das Institut für Baustoffe, Massivbau und Brandschutz (iBMB) der Technischen Universität Braunschweig veranstaltet am 16. und 17. September zum 34. Mal die Braunschweiger Brandschutz-Tage. Pandemiebedingt findet die Veranstaltung erstmalig als Online-Version statt.

Terminkalender allgemein (Beispielbild)
(Bild: Clker-Free-Vector-Images from Pixabay)

Die Referenten werden in gewohntem Rahmen der Stadthalle Braunschweig aktuelle Themen des Brandschutzes vortragen. Eingeleitet wird die von Univ.-Prof. Dr.-Ing. Jochen Zehfuß geleitet Tagung mit dem Key-Note-Vortrag „33 Tage - ein Corona-Behandlungszentrum auf Vorrat“. Martin Steinert (hhpberlin) stellt hier die turboschnelle Planung und Realisierung des Berliner Reservekrankenhauses mit fast 500 Betten vor. In wenigen Wochen wurden Brandschutzkonzept samt Räumungs- und Rauchgassimulation sowie ein abschließender Rauchversuch durchgeführt.

Zusätzlich gehen die Referenten in diesem Jahr unter anderem der Frage nach dem Brandrisiko von Elektrofahrzeugen und Energiespeichern nach und erläutern Bausteine einer optimierten brandschutztechnischen Gebäudekonzeption.

Eine Live-Übertragung ermöglicht es den Teilnehmenden hierbei so nah wie möglich am Geschehen zu sein aber doch bequem vom Büro aus an der Fachtagung teilzunehmen. Ein Austausch der Teilnehmenden und Referenten wird ebenfalls ermöglicht.

Zum zweiten Mal findet in diesem Jahr außerdem der Workshop Feuerlöschanlagen statt, der den Brandschutz-Tagen direkt vorgelagert ist und am Morgen des 16. Septembers – ebenfalls online – durchgeführt wird.

Institut für Baustoffe , Massivbau und Brandschutz (iBMB)
www.brandschutztage.info

Letzte Aktualisierung: 14.07.2020