Ei Electronics modernisiert 230 V-Warnmelder

Ei Electronics hat sein drahtgebundenes 230 V-Sortiment von Grund auf überarbeitet. Alle Warnmelder der neuen 3000er-Modellreihe verfügen über einen stromsparenden Microcontroller mit erweiterter Funktionalität. Ergänzt wird die Reihe aus Rauch-, Wärme- und Mehrfachsensorwarnmeldern durch den neuen Kohlenmonoxidwarnmelder Ei3018.

Ei-Electronics: 230-V Warnmelder modernisiert
(Bild: Ei Electronics)

Der 3 V-Microcontroller der 3000er-Modellreihe ermöglicht zahlreiche neue Funktionen: Die selbstaufladenden Notstrombatterien überbrücken Stromausfälle laut Herstellerangaben bis zu sechs Monate lang. Eine Vernetzung der Melder erfolgt einfach über das stromführende Kabel. Mit dem optionalen Funkmodul Ei3000MRF ist auch nachträglich ein Mischbetrieb aus Draht- und Funkvernetzung realisierbar. Für eine schnelle Ereignisdiagnose lassen sich sämtliche Melder der 3000er-Modellreihe mit der Audiolink-Funktion per Smartphone auslesen. Alarmereignisse werden per LED 24 Stunden lang auch vor Ort signalisiert, wobei die Meldung im Alarmspeicher dauerhaft erhalten bleibt.

Die Installation der 230 V-Warnmelder gelingt laut Ei Electronics durch das easi-fit-Systems des Herstellers schnell und einfach.
Außerdem kann der abschließende Funktionstest ohne zusätzliches Personal durchgeführt werden. Nach Erzeugen eines Testalarms signalisieren die vernetzten Warnmelder für kurze Zeit weiterhin den Alarm, während der auslösende Melder bereits verstummt ist.

Ei Electronics GmbH
www.eielectronics.de