FeuerTrutz Brandschutztag Bayern 2021

Der FeuerTrutz Brandschutztag Bayern findet am 17. März 2021 als Online-Livestream statt. Die Tagungen behandeln für verschiedene Bundesländer die wichtigsten Neuerungen für den Brandschutz aus der jeweiligen Landesbauordnung, der eingeführten VV TB und den zum Teil ebenfalls aktualisierten Sonderbauvorschriften.

FeuerTrutz Brandschutztag 2021 Bayern
(Bild: Michael Siebert auf Pixabay)

FeuerTrutz Brandschutztag Bayern 2021

am 17. März 2021 als Online-Livestream

In Bayern verbinden sich Tradition und Moderne wie vielleicht in keinem anderen Bundesland. Selbstbewusst geht man auch im Brandschutz schon mal eigene Wege. Der FeuerTrutz Brandschutztag Bayern ist die Plattform für alle im vorbeugenden Brandschutz tätigen Fachleute.
Die Teilnehmer können diese speziell auf die bayerischen Problemstellungen fokussierte Plattform nutzen, um über aktuelle Fragstellungen und Lösungsansätze zu diskutieren. Renommierte Fachleute referieren zu den wichtigsten Themen, die den Brandschutz in Bayern aktuell betreffen. Die Teilnehmer bleiben so auf dem Laufenden über die Anforderungen und Entwicklungen im bayerischen Brandschutz.

Die Referenten arbeiten zielgerichtet heraus, was Architekten und Behördenvertreter wissen müssen, um mit aktuellen Veränderungen Schritt zu halten und ihren Arbeitsalltag rechtssicher und zukunftsgerichtet meistern zu können. Themen sind u.a. die relevanten Änderungen im bayerischen Baurecht (z.B. die Umsetzung der Anfang 2020 runderneuerten Muster-Verwaltungsvorschrift Technische Baubestimmungen (MVV TB) in Landesrecht) und erweiterte Möglichkeiten im mehrgeschossigen Holzbau. Zudem wird es einen Überblick über neue Produkte und deren VV TB-konforme Anwendung geben.

Der Brandschutztag Bayern empfiehlt sich damit für alle im Brandschutz tätigen Entwurfsverfasser sowie für Mitarbeiter von Baubehörden und Feuerwehrdienststellen, die auf dem aktuellen Stand der rechtlichen und technischen Anforderungen bleiben müssen.

Anerkennung der Kammern
Der Brandschutztag Bayern wird von der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau mit 7,5 Zeiteinheiten anerkannt.

Zum Brandschutztag Livestream anmelden

Live – sicher – online

Aufgrund der sich erneut verschärfenden Corona-Situation haben wir uns zur Sicherheit der Teilnehmer, Referenten und Mitarbeiter entschieden, den Brandschutztag als Online-Livestream durchzuführen.
Bereits gebuchte Vor-Ort-Tickets bleiben auch für den Online-Brandschutztag gültig. Es ist keine Neuanmeldung erforderlich.

Sie können die Vorträge in einem Live-Stream verfolgen und sich mit ihren Fragen an die Referenten wenden. Mehrere Frage- und eine abschließende Diskussionsrunde sorgen für Austausch-Möglichkeiten zu allen besprochenen Themen und darüber hinaus. Für Gespräche unter den Teilnehmern stehen ein öffentlicher und private Chats zur Verfügung.

Mit freundlicher Unterstützung von:


Logo Jansen

Programm

Kurzbeschreibung der Vorträge

ab 09:00 Uhr: Start des Brandschutztag Bayern / Möglichkeit zum Technikcheck

09:30 Uhr: Begrüßung durch André Gesellchen (FeuerTrutz Network) und Thomas Sturtz (Bayerische Architektenkammer) und Vorstellung der Sponsoren

09:45 Uhr: Brandschutz 2020 in Bayern - Was ändert sich in der Praxis?
(Lutz Battran, Herausgeber des Brandschutzatlas)

10:45 Uhr: Fragerunde zu den Vorträgen 1 und 2

11:00 Uhr: Kaffeepause

11:15 Uhr: Der 2. Rettungsweg über die Rettungsgeräte der Feuerwehr – eine nüchterne Betrachtung!
(Daniel Anwander, Anwander GmbH & Co. KG)

11:45 Uhr: Brandschutz vs. Arbeitsschutz: Sachstandsbericht und Lösungsansätze
(Matthias Dietrich, Sachverständiger, Rassek und Partner)

12:15 Uhr: Fragerunde zu den Vorträgen 3 und 4

12:30 Uhr: Mittagspause

13:30 Uhr: Neue Möglichkeiten für den Holzbau - die MHolzBauRL 2020 und ihre Umsetzung in Bayern
(Dr.-Ing. Michael Merk, TU München)

14:00 Uhr: Best Practice - Brandschutzkonzept für das neue Gymnasium in Kirchheim
(Dipl.-Ing. (FH) Christian Steinlehner)

14:30 Uhr: Fragerunde zu den Vorträgen 5 und 6

14:45 Uhr: Kaffeepause

15:00 Uhr: Neue Produkte - unter Anwendung der Bayern-TB (VV TB)
(Oliver Pätzold, Pätzold Sachverständige GmbH)

15:30 Uhr: Diskussions- und Fragerunde mit den Referenten

16:00 Uhr: Besuch der Online-Ausstellung mit Vorträgen der ausstellenden Firmen

Was sind die FeuerTrutz Brandschutztage?

Die Veranstaltungsreihe "FeuerTrutz Brandschutztage" bietet Fachplanern, Architekten und Behördenvertreter aktuelle Informationen und Arbeitshilfen, die speziell auf das Bundesland zugeschnitten sind, in dem sie arbeiten. Die Teilnehmer erfahren auf den eintägigen Tagungen kompakt die wichtigsten Neuerungen für den Brandschutz aus der jeweiligen Landesbauordnung, der eingeführten VV TB und den zum Teil ebenfalls aktualisierten Sonderbauvorschriften. In Vorträgen und Diskussionen gehen die Referenten und Teilnehmer den konkreten Herausforderungen in ihrem Bundesland auf den Grund – von der Brandschutzplanung über die Genehmigungspraxis bis hin zum Betrieb von Gebäuden.

Digitale Teilnahme

Den Zugang zum Livestream bekommen Sie vor der Veranstaltung als Link per E-Mail. Für die Teilnahme sind ein aktueller Browser (Firefox, Chrome, Edge) und ein Audioausgang für Kopfhörer oder Lautsprecher Voraussetzung.
Eine separate Anmeldung ist für die Teilnahme am Livestream erforderlich.

Teilnahmegebühr
Teilnahmegebühr: € 179,– zzgl. MwSt.
In der Teilnahmegebühr sind die Kosten für die Tagungsunterlagen sowie der Download der Vorträge (nach der Tagung) enthalten. Die Teilnahmegebühr zzgl. MwSt. pro Person ist nach Erhalt der Rechnung fällig.

>> Zum Brandschutztag Livestream anmelden

Sie erhalten nach Eingang der Anmeldung eine Bestätigung sowie die Rechnung per Mail.

Stornierung
Die Stornierung (nur schriftlich) ist bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn kostenlos möglich, danach wird der komplette Teilnahmebetrag erhoben. Bei Nichterscheinen wird ebenfalls der gesamte Teilnahmebetrag in voller Höhe fällig. Ein Ersatzteilnehmer wird ohne zusätzliche Kosten akzeptiert. Programmänderungen aus dringendem Anlass oder die Absage der Veranstaltung aufgrund zu geringer Teilnehmerzahl behält sich der Veranstalter vor – bereits gezahlte Teilnahmegebühren werden zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche bestehen nicht. Gerichtsstand ist Köln.