FeuerTrutz Brandschutztag Berlin 2021

Der FeuerTrutz Brandschutztag Berlin findet am 3. März 2021 als Online-Livestream statt. Die Tagungen behandeln für verschiedene Bundesländer die wichtigsten Neuerungen für den Brandschutz aus der jeweiligen Landesbauordnung, der eingeführten VV TB und den zum Teil ebenfalls aktualisierten Sonderbauvorschriften.

FeuerTrutz Brandschutztag 2021 Berlin
(Bild: Achim Scholty auf Pixabay)

FeuerTrutz Brandschutztag Berlin 2021

am 3. März 2021 als Online-Livestream

Immer mehr Menschen zieht es in den städtischen Ballungsraum Berlin. Die Wohnbebauung wird immer mehr verdichtet, letzte Baulücken werden geschlossen, viele Häuser durch zusätzliche Geschosse aufgestockt. Das bringt neue Herausforderungen für den vorbeugenden Brandschutz in Berlin mit sich. Vor allem die Frage nach der Sicherstellung der Rettungswege bewegt die Brandschützer, Behörden und die Feuerwehr in der Hauptstadt. In diesem Spannungsfeld wird u.a. über den „Sicherheitstreppenraum light“ diskutiert, für den es nur hier und in Hamburg rechtliche Vorgaben gibt. Dass nicht alle Gebäude, die es sein sollten, auch wirklich durch die Feuerwehr anleiterbar sind, ist ein offenes Geheimnis in der Stadt. Gefragt sind moderne und flexible Lösungen von allen an der Planung Beteiligten. Beim FeuerTrutz Brandschutztag Berlin 2021 werden neben diesen auch weitere aktuelle Brandschutzthemen aufgearbeitet.

Das detaillierte Tagesprogramm folgt in Kürze.

Zum Brandschutztag Livestream anmelden

Live – sicher – online

Aufgrund der sich erneut verschärfenden Corona-Situation haben wir uns zur Sicherheit der Teilnehmer, Referenten und Mitarbeiter entschieden, den Brandschutztag als Online-Livestream durchzuführen.
Bereits gebuchte Vor-Ort-Tickets bleiben auch für den Online-Brandschutztag gültig. Es ist keine Neuanmeldung erforderlich.

Sie können die Vorträge in einem Live-Stream verfolgen und sich mit ihren Fragen an die Referenten wenden. Mehrere Frage- und eine abschließende Diskussionsrunde sorgen für Austausch-Möglichkeiten zu allen besprochenen Themen und darüber hinaus. Für Gespräche unter den Teilnehmern stehen ein öffentlicher und private Chats zur Verfügung.

Mit freundlicher Unterstützung von:


Logo Jansen

Was sind die FeuerTrutz Brandschutztage?

Die Veranstaltungsreihe "FeuerTrutz Brandschutztage" bietet Fachplanern, Architekten und Behördenvertreter aktuelle Informationen und Arbeitshilfen, die speziell auf das Bundesland zugeschnitten sind, in dem sie arbeiten. Die Teilnehmer erfahren auf den eintägigen Tagungen kompakt die wichtigsten Neuerungen für den Brandschutz aus der jeweiligen Landesbauordnung, der eingeführten VV TB und den zum Teil ebenfalls aktualisierten Sonderbauvorschriften. In Vorträgen und Diskussionen gehen die Referenten und Teilnehmer den konkreten Herausforderungen in ihrem Bundesland auf den Grund – von der Brandschutzplanung über die Genehmigungspraxis bis hin zum Betrieb von Gebäuden.

Digitale Teilnahme

Den Zugang zum Livestream bekommen Sie vor der Veranstaltung als Link per E-Mail. Für die Teilnahme sind ein aktueller Browser (Firefox, Chrome, Edge) und ein Audioausgang für Kopfhörer oder Lautsprecher Voraussetzung.
Eine separate Anmeldung ist für die Teilnahme am Livestream erforderlich.

Teilnahmegebühr
Teilnahmegebühr: € 179,– zzgl. MwSt.
In der Teilnahmegebühr sind die Kosten für die Tagungsunterlagen sowie der Download der Vorträge (nach der Tagung) enthalten. Die Teilnahmegebühr zzgl. MwSt. pro Person ist nach Erhalt der Rechnung fällig.

>> Zum Brandschutztag Livestream anmelden

Sie erhalten nach Eingang der Anmeldung eine Bestätigung sowie die Rechnung per Mail.

Stornierung
Die Stornierung (nur schriftlich) ist bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn kostenlos möglich, danach wird der komplette Teilnahmebetrag erhoben. Bei Nichterscheinen wird ebenfalls der gesamte Teilnahmebetrag in voller Höhe fällig. Ein Ersatzteilnehmer wird ohne zusätzliche Kosten akzeptiert. Programmänderungen aus dringendem Anlass oder die Absage der Veranstaltung aufgrund zu geringer Teilnehmerzahl behält sich der Veranstalter vor – bereits gezahlte Teilnahmegebühren werden zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche bestehen nicht. Gerichtsstand ist Köln.