FeuerTRUTZ Tagung 2015: Brandschutz in den Ländern

Die FeuerTRUTZ Tagung 2015 zum Thema "Brandschutz in den Ländern" fand in zwei verschiedenen Städten statt: In diesem Jahr standen Dortmund und Berlin auf dem Programm.

Tagung Brandschutz in den Ländern 2015

Das erforderliche Fachwissen zum vorbeugenden Brandschutz wird immer umfangreicher. Zudem ist Baurecht Ländersache und regionale Aspekte sind bei der Brandschutzplanung besonders wichtig. Die FeuerTRUTZ Tagung „Brandschutz in den Ländern“ ging auf diese Anforderungen und Unterschiede ein: Vertreter der jeweiligen Obersten Bauaufsicht und erfahrene Brandschutzplaner aus der Region vermittelten den Teilnehmern spezifisches Brandschutzfachwissen aus ihrem Bundesgebiet.
Die Tagung informierte über aktuelle Brandschutzregeln und geht auf neueste Erkenntnisse, Entwicklungen und Veränderungen ein. Das betrifft Vorschriften, Konzepte und die Grundleistungen des Brandschutzes: Planung, Genehmigung, Ausführung und Abnahme. Die Referenten beantworteten Brandschutzfragen und gaben wertvolle Praxistipps. Zudem erfuhren die Teilnehmer u.a., was sie bei der Abnahme beachten müssen, wie sie Mängel in der Ausführung vermeiden können und Tipps aus dem Brandschutzrecht zum Bestandssschutz oder zu Abweichungen.

Vorträge der Tagungen als pdf-Dateien
Exklusiv nur für Teilnehmer der Tagungen
(auf den Link klicken und Zugangsdaten eingeben):

Vorträge Tagung 2015 in Dortmund

Vorträge Tagung 2015 in Berlin

Mit freundlicher Unterstützung von:

Logo Hilti      Logo OBO Bettermann

Zielgruppe

Architekten, Brandschutz-Fachplaner aus der Region, Mitarbeiter von Behörden und Brandschutzdienststellen, Betreiber von Sonderbauten, Brandschutzbeauftragte

Programm der FeuerTRUTZ Tagung 2015

Moderation: Dipl.-Ing. (FH) Günter Ruhe

ab 09.15 Uhr Akkreditierung

09:45 Uhr Begrüßung

10:00 Uhr Aktuelles zum Brandschutz in der Region
Übersicht über neue Regelungen und Auslegungsfragen
Referent aus Oberster Bauaufsicht des Bundeslandes:
Dortmund: Dipl.-Ing. Michael Schleich
Berlin: Dipl.-Ing. Klaus-Dieter Wathling

11:00 Uhr Praxisbeispiel aus der Region
Umgang mit Abweichungen und Erleichterungen im Brandschutzkonzept
Referent aus Planungsbüro im Bundesland:
Dortmund: Dipl.-Ing. Markus Kraft
Berlin: Dipl.-Ing. Karsten Foth

12:00 Uhr Mittagspause

13:00 Uhr Planung
Erstellung, Prüfung, Umsetzung und Fortschreibung von Brandschutzkonzepten
Dortmund: Dipl.-Ing. Anke Löbbert
Berlin: Dipl.-Ing. Tanja Bruckmeier M. Eng.

13:45 Uhr Genehmigung
Bestandsschutz, Auflagen, Abweichungen – Brandschutzrecht im Überblick
Rechtsanwalt Stefan Koch

14:30 Uhr Ausschreibung und Brandschutzprodukte
Brandschutzkanäle – Bauarten und Klassifizierungen
Dipl.-Ing. Stefan Ring
Typische Mängel bei Abschottungen
Frank Reichelt M.Eng.

15:10 Uhr Kaffeepause

15:30 Uhr Ausführung
Wie Mängel in der Ausführung entstehen und wie sie zu vermeiden sind
Dipl.-Ing. (FH) Cord Meyerhoff

16:15 Uhr Abnahme
abP, ETA und CE - Praxistipps zu Verwendbarkeitsnachweisen
Dipl.-Ing. Thomas Krause-Czeranka

17:15 Uhr Ende der FeuerTRUTZ Tagung

Tagungstermine und -orte

Dortmund, 20. Oktober 2015
Mercure Hotel Dortmund Messe & Kongress (Westfalenhalle)
Strobelallee 45
44139 Dortmund
www.mercure.com

Leipzig, 11. November 2015
Die Veranstaltung wurde aufgrund zu geringer Anmeldezahlen abgesagt.
Radisson Blu Hotel Leipzig
Augustusplatz 5-6
04109 Leipzig
www.radisson-leipzig.com

Berlin, 18. November 2015
relexa hotel Stuttgarter Hof
Anhalter Str. 8-9
10963 Berlin
www.relexa-hotels.de

Anerkennung Architekten-/Ingenieurkammern:

  • Ingenieurkammer Brandenburg: 8 Fortbildungspunkte
  • Architektenkammer Sachsen: Die Veranstaltung ist gemäß § 5 der Fortbildungsordnung vom 14.05.2004 in die "Liste der anerkannten Fortbildungsveranstaltungen" eingetragen worden.
  • Ingenieurkammer-Bau NRW: Diese Fortbildungsveranstaltung wird von der Ingenieurkammer-Bau Nordrhein-Westfalen für Ingenieure, beratende Ingenieure, bauvorlageberechtigte Ingenieure, saSV für die Prüfung des Brandschutzes sowie öbuvSV in diesem Sachgebiet mit 7 Zeiteinheiten zu je 45 Minuten anerkannt. Registrier-Nummer: 32653 – 32655