FeuerTRUTZ Workshop 2017: Fachbauleitung Brandschutz

Der FeuerTRUTZ Workshop "Fachbauleitung Brandschutz" findet 2017 am 18. Oktober in Kassel und am 29. November in München statt. Der Workshop vermittelt werkvertragliche und bauordnungsrechtliche Grundlagen und befasst sich mit Haftungsfragen der Fachbauleitung im Brandschutz.

FeuerTRUTZ Workshop Fachbauleitung Brandschutz 2017

FeuerTRUTZ Workshop: Fachbauleitung Brandschutz

18. Oktober 2017 in Kassel

Zur Online-Anmeldung

29. November 2017 in München

Der Workshop in München ist ausgebucht.
Sie haben die Möglichkeit, sich für eine Warteliste anzumelden - schreiben Sie uns eine E-Mail an veranstaltung@feuertrutz.de
Wir informieren Sie umgehend, wenn ein Platz frei wird.

Wer sich mit der Koordination von Brandschutzmaßnahmen in der Praxis beschäftigt, kennt die Herausforderungen und häufigen Probleme, die in der fachgerechten Umsetzung der Anforderungen liegen. Für die erfolgreiche Ausübung einer Fachbauleitung Brandschutz sind umfangreiche Fachkenntnisse in diesem Bereich erforderlich: Neben dem Wissen über die brandschutztechnischen Anforderungen und den bauordnungsrechtlichen Grundlagen, sind auch Kenntnisse im Werkvertragsrecht (BGB und VOB/B) notwendig.

Der FeuerTRUTZ Workshop „Fachbauleitung Brandschutz“ vermittelt Ihnen hierzu in kurzen Impulsvorträgen die notwendigen Grundlagen. Ob Haftungsfragen oder Fehlervermeidung im bauordnungsrechtlichen Verfahren – die Referenten vermitteln Ihnen zunächst das theoretische Hintergrundwissen und erarbeiten anschließend auf Grundlage eines Beispiel-Brandschutzkonzepts mit Ihnen gemeinsam die typischen Stolperstellen einer Fachbauleitung Brandschutz.

Anhand dieses Projektbeispiels entwickeln Sie Lösungen und bekommen im Austausch mit Kollegen und Referenten hilfreiche Anregungen und Tipps. So erhalten Sie einen roten Faden für die optimale Umsetzung der Fachbauleitung Brandschutz und erfahren, was der bei der Umsetzung von Brandschutzmaßnahmen und dem Abgleich mit dem Brandschutzkonzept zu beachten ist.

Zielgruppe

Bauleiter sowie am Bau Beteiligte – insbesondere diejenigen, die sich mit der Absicherung von Brandschutzmaßnahmen beschäftigen, Architekten, Fachplaner und Sachverständige im vorbeugenden Brandschutz.

Programm

ab 08:30 Uhr Verteilung der Seminarunterlagen

09:00 Uhr Bauordnungsrechtliche Grundlagen - was muss der Fachbauleiter beachten?
(Dipl.-Ing. Ingo Heinsch)

09:30 Uhr: Fehler im Bauvertrag vermeiden!
(RA Jörg Mayr)

10:00 Uhr: Vorstellung eines exemplarischen Brandschutzkonzeptes - Einführung in den Workshop
(Dipl.-Ing. Ingo Heinsch, RA Jörg Mayr)

10:30 Uhr: Kaffeepause

11:00 Uhr: Workshop und Gruppenarbeit: Untersuchung des Brandschutzkonzeptes im Hinblick auf die Vorgaben der FBL, Zusammenfassung der Ergebnisse, Leitfaden
(Teilnehmer und Referenten )

12:30 Uhr: Mittagspause

13:30 Uhr: Leistungsumfang des FBL gemäß AHO Heft 17 und werkvertragliches Leistungssoll
(Dipl.Ing. Ingo Heinsch, RA Jörg Mayr)

14.15 Uhr: Die Haftung des Fachbauleiters: Werkvertragsrecht nach BGB
(Dipl.-Ing. Ingo Heinsch, RA Jörg Mayr)

14:45 Uhr: Kaffeepause

15:15 Uhr: Workshop und Gruppenarbeit: Praxisbeispiele anhand eines Muster-Leistungsverzeichnisses in technischer und juristischer Hinsicht
(Teilnehmer und Referenten)

16:15 Uhr: Abschlussdiskussion  

ca. 16:30 Uhr: Ende der Veranstaltung

Veranstaltungsorte der Workshops

am 18. Oktober 2017 in Kassel:

Schlosshotel Bad Wilhelmshöhe
Schlosspark 8, 34131 Kassel
www.schlosshotel-kassel.de

am 29. November 2017 in München:

Novotel München City Arnulfpark
Arnulfstr. 57, 80636 München
www.novotel.com

Punktebewertung

Teilnehmer erhalten eine Punktebewertung der Architekten- und Ingenieurekammern.

Anerkennungen der Architekten- und Ingenieurekammern FeuerTRUTZ Workshop 2017 (pdf)

Teilnahmegebühren

  • Frühbucherpreis bis zum 31.08.2017: € 379,– zzgl. MwSt.
  • Normalpreis ab dem 01.09.2017: € 429,– zzgl. MwSt.

In der Tagungsgebühr sind die Kosten für die Tagungsunterlagen, Pausengetränke, das Mittagessen sowie der Download der Vorträge nach der Veranstaltung enthalten. Der Teilnahmebetrag zzgl. MwSt. pro Person ist nach Erhalt der Rechnung fällig.

Stornierung

Die Stornierung (nur schriftlich) ist bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn kostenlos möglich, danach wird die komplette Teilnahmegebühr erhoben. Bei Nichterscheinen oder Stornierung am Veranstaltungstag wird ebenfalls der gesamte Teilnahmebetrag. Gerne akzeptieren wir ohne zusätzliche Kosten einen Ersatzteilnehmer. Programmänderungen aus dringendem Anlass oder die Absage der Veranstaltung aufgrund zu geringer Teilnehmerzahl behält sich der Veranstalter vor – bereits gezahlte Teilnahmegebühren und / oder Kostenbeiträge werden zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche bestehen nicht. Gerichtsstand ist Köln.