FeuerTrutz Workshop 2020: Fachbauleitung Brandschutz

Der FeuerTrutz Workshop "Fachbauleitung Brandschutz" fand am 19. November 2020 als Online-Workshop statt. Die Referenten behandelten neben den Grundlagen sowohl Haftungsfragen der Fachbauleitung als auch die wesentlichen Neuregelungen.

FeuerTrutz Workshop Fachbauleitung Brandschutz 2020
(Bild: Michal Jarmoluk auf Pixabay)

FeuerTrutz Workshop: Fachbauleitung Brandschutz

am 19. November 2020 als Online-Workshop

Aufgrund der sich erneut verschärfenden Corona-Situation haben wir uns zur Sicherheit der Teilnehmer, Referenten und Mitarbeiter entschieden, den Workshop als reinen Online-Workshop durchzuführen. Dies bietet Ihnen die Möglichkeit, ohne Anreise online vom Home Office oder Büro aus teilnehmen zu können. Die Erarbeitung der Lösungen des Workshops wird über eine integrierte Chatfunktion erfolgen. Hierüber können Sie auch jederzeit Fragen an die Referenten richten und sich mit den TeilnehmerInnen austauschen.

Bereits gebuchte Tickets bleiben auch für den Online-Workshop gültig. Es ist keine Neuanmeldung erforderlich.

Die Aufgabe der Fachbauleitung Brandschutz besteht insbesondere in der Sicherstellung der Umsetzung aller brandschutztechnischen Anforderungen und des Brandschutzkonzeptes. Für eine erfolgreiche Ausübung der Fachbauleitung sind umfangreiche Fachkenntnisse in diesen Bereichen erforderlich:
Neben dem Wissen über die brandschutztechnischen Anforderungen und den bauordnungsrechtlichen Grundlagen, sind grundlegende rechtliche Kenntnisse notwendig. Durch die Verwaltungsvorschrift Technische Baubestimmungen erfahren wir zudem neue Regeln für Bauprodukte und Bauarten.
Im FeuerTrutz Online-Workshop "Fachbauleitung Brandschutz" werden Ihnen die Grundlagen hierzu vermittelt. In einzelnen Themen-Blöcken gehen die Referenten auf die wesentlichen Punkte und Aspekte der Fachbauleitung Brandschutz ein und diskutieren diese gemeinsam mit den Teilnehmern. Sie befassen sich sowohl mit Haftungsfragen der Fachbauleitung als auch mit den wesentlichen Neuregelungen in der MBO bzgl. der Verwendung von Bauprodukten. Sie erhalten u.a. Antworten zu folgenden Themen:

  • Was muss die Fachbauleitung bei der Umsetzung von Brandschutzmaßnahmen und dem Abgleich mit dem Brandschutzkonzept im Regelfall beachten?
  • Welche Unterlagen und Dokumente müssen vorliegen und welche Rolle nimmt der Fachbauleiter Brandschutz ein?
  • Was muss im Vertragsverhältnis zum Auftraggeber beachtet werden?
  • Identifizierung von Abweichungen und der Umgang damit

Durch den intensiven Austausch mit Referenten und Kollegen bekommen Sie hilfreiche Anregungen und Tipps für eine rechtssichere Abwicklung Ihres nächsten Projektes. So erhalten Sie einen roten Faden für die optimale Durchführung der Fachbauleitung Brandschutz und erfahren, was bei der Umsetzung von Brandschutzmaßnahmen und dem Abgleich mit dem Brandschutzkonzept zu beachten ist.

Anerkennung / Punktebewertung der Kammern

Teilnehmer erhalten eine Punktebwertung / Anerkennung der Ingenieurekammer Bayern, Ingenieurkammer Thüringen und Architektenkammer Baden-Württemberg.

Mit freundlicher Unterstützung von:

Logo ITG Süd
    
Logo G+H

Programm FeuerTrutz Workshop 2020

09:00 Uhr: Start des Online-Workshops / Möglichkeit zum Technikcheck

09:30 Uhr: Bauordnungsrecht und AHO Heft 17: Grundlegende Anforderungen an den Fachbauleiter Brandschutz
(Dipl.-Ing. Ingo Heinsch)

10:15 Uhr: Grundlagen des privaten Baurechts
(RA Jörg Mayr)

11:00 Uhr: Kurzvortrag Sprinklerhandbuch ITG Süd KG (Anton Schubert)

11:15 Uhr: Kaffeepause

11:30 Uhr: Bauprodukte, Bauarten, MVV TB
(Dipl.-Ing. Thomas Krause-Czeranka)

12:15 Uhr: Kurzvortrag G+H (Heidi Burow-Stratow, G+H)

12:30 Uhr: Mittagspause

13:30 Uhr: Die Haftung des Fachbauleiters
(RA Jörg Mayr)

14:15 Uhr: Abweichungen: Differenzierung von Abweichungen im Baurecht und bei Bauprodukten/Bauarten
(Dipl.-Ing. Thomas Krause-Czeranka)

15:00 Uhr: Kaffeepause

15:15 Uhr: Diskussion der Workshopaufgaben – Teil 1
(Dipl.-Ing. Ingo Heinsch, RA Jörg Mayr, Dipl.-Ing. Thomas Krause-Czeranka)

15:45 Uhr: Kaffeepause

16:00 Uhr: Diskussion der Workshopaufgaben – Teil 2
(Dipl.-Ing. Ingo Heinsch, RA Jörg Mayr, Dipl.-Ing. Thomas Krause-Czeranka)

16:30 Uhr: Abschlussdiskussion

16:45 Uhr: Ende der Veranstaltung

Zielgruppen

Bauleiter sowie am Bau Beteiligte – insbesondere diejenigen, die sich mit der Absicherung von Brandschutzmaßnahmen beschäftigen, Architekten, Fachplaner und Sachverständige im vorbeugenden Brandschutz.

Technische Voraussetzungen:

Zur Teilnahme am Online-Workshop benötigen Sie lediglich PC, Laptop oder Tablet, Zugang zum Internet sowie einen aktuellen Browser (Firefox, Chrome, Edge) und einen Audioausgang für Kopfhörer oder Lautsprecher. Ihre persönlichen Zugangsdaten erhalten Sie etwa eine Woche vorher per E-Mail. Wenn Sie bereits an einem unserer Online-Seminare teilgenommen haben (dies betrifft nicht die Teilnahme am Brandschutzkongress), nutzen Sie bitte Ihre persönlichen Login-Daten. Bitte testen Sie Ihren Zugang vorab, um technische Probleme am Veranstaltungstag zu vermeiden.

Teilnahmegebühren

Teilnahmegebühr: € 449,– zzgl. MwSt.

In der Tagungsgebühr sind die Kosten für die Tagungsunterlagen sowie der Download der Vorträge nach der Veranstaltung enthalten.

Stornierung

Die Stornierung (nur schriftlich) ist bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn kostenlos möglich, danach wird die komplette Teilnahmegebühr erhoben. Bei Nichterscheinen oder Stornierung am Veranstaltungstag wird ebenfalls der gesamte Teilnahmebetrag in voller Höhe fällig. Ein Ersatzteilnehmer wird ohne zusätzliche Kosten akzeptiert. Programmänderungen aus dringendem Anlass oder die Absage der Veranstaltung aufgrund zu geringer Teilnehmerzahl behält sich der Veranstalter vor – bereits gezahlte Teilnahmegebühren werden zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche bestehen nicht. Gerichtsstand ist Köln.