Interview: Welche Grundlagen sind für eine Fachbauleitung erforderlich?

Für die erfolgreiche Ausübung einer Bauüberwachung bzw. Fachbauleitung Brandschutz sind umfangreiche Fachkenntnisse erforderlich. Die FeuerTRUTZ Redaktion sprach mit Michael Juch über Anforderungen, Grundlagen und Koordination von Brandschutzmaßnahmen.

Interview: Welche Grundlagen sind für eine Fachbauleitung erforderlich?
Abb. 1: Das Bild zeigt eine typische Schnittstellenproblematik zwischen TGA und Ausbau: Der gemeinsame Wanddurchbruch oberhalb der Brandschutztür wurde geplant ohne vorherige Absprache, wie der Verschluss der Restöffnung erfolgen soll. (Bild: Michael Juch)

Herr Juch, wer darf grundsätzlich eine Fachbauleitung für den Brandschutz anbieten und erbringen? Welche Qualifikation ist dafür nötig?

Legt man die MBO zugrunde, gibt es keine Vorgabe an eine fachliche Eignung einer Fachbauleitung Brandschutz. Die Bauüberwachung Brandschutz lässt sich ohne praktische Erfahrung schwer erlernen. Es kann natürlich ein Weg sein, über eine verbandsanerkannte Fachfortbildung die Befähigung in der Bauüberwachung Brandschutz zu dokumentieren.

Was sind die wichtigsten Eigenschaften, die ein Bauüberwacher oder Fachbauleiter Brandschutz mitbringen sollte?

Das hängt von der individuellen Aufgabenstellung ab. In meinen Augen gibt es drei Hauptaufgaben:
Bauüberwachung durch Prüfsachverständige bzw. Brandschutz-Prüfingenieure zur Prüfung der Übereinstimmung mit dem Brandschutznachweis gegenüber der Bauaufsicht, Bauüberwachung durch Sachverständige für Brandschutz zur Qualitätssicherung, Fachbauleitung Brandschutz (eine Person, die unmittelbar der Bauleitung unterstellt ist). Je nach Aufgabenstellung sollte neben der Erfahrung in der Bauüberwachung Brandschutz auch ein Basiswissen über den Ablauf einer Baustelle und die Gewerkeschnittstellen vorhanden sein. Weiterhin sollte man mit den am Bau Beteiligten eine fachliche Auseinandersetzung auf Augenhöhe führen können.

Das Interview ist in Ausgabe 5.2017 des FeuerTRUTZ Magazins (September 2017) erschienen.
Hier finden Sie weitere Informationen zum FeuerTRUTZ Magazin Ausgabe 5.2017

Warum ist es wichtig, die Leistungstiefe der baubegleitenden Bauüberwachung vorab festzulegen? Gibt es dafür definierte Stufen?

Im Leistungsbild Brandschutz AHO Heft Nr. 17 gibt es eine Definition von drei Überwachungstiefen in der Bauüberwachung.

  • Niveau 1: Prinzipielle Übereinstimmung – Grundleistung
  • Niveau 2: Systematisch-stichprobenartige Kontrolle – besondere Leistung
  • Niveau 3: Baubegleitende Qualitätssicherung – zusätzliche/außergewöhnliche Leistung

Neben der Leistungstiefe muss geklärt werden, wer auf der Baustelle die Bauüberwachung Brandschutz koordiniert. Wenn nicht frühzeitig die Überwachungstiefe und die damit verbundene Aufgabenstellung festgestellt und kommuniziert werden, kommt es zu Irritationen in der Bauleitung.

Lassen sich Bauüberwachung und Fachbauleitung Brandschutz klar voneinander abgrenzen?

Derzeit nicht, weil die Begrifflichkeiten unterschiedlich ausgelegt werden. Sobald viele den Begriff "Fachbauleitung Brandschutz" hören, verbinden sie dies mit einer ständigen Anwesenheit vor Ort. Es liegt an dem Begriff "Bauleitung", dass eine direkte Verbindung bzw. Unterstellung zur örtlichen Bauleitung gesehen wird. Um eine Trennung der Begrifflichkeiten zu verdeutlichen, veranschaulicht das Diagramm (s. Abbildung 2) die unterschiedlichen Aufgabenstellungen. In den Erläuterungen zum Leistungsbild Brandschutz AHO Heft Nr. 17 wird bereits ab Niveau 2 von einer "Fachbauleitung" gesprochen. Dieser Argumentationen kann ich inhaltlich zustimmen. Die Erfahrung, auf den Baustellen zeigt jedoch, dass mit dem Begriff Fachbauleitung eine ständige Anwesenheit verbunden wird. Während meiner Tätigkeit als Dozent bei EIPOS kommt es immer wieder zu Diskussionen über diese Definition. Ich freue mich, wenn in einer Novellierung des AHO diese Unterscheidung präzisiert würde und mein Buch hier als zusätzliche Argumentationshilfe dienen könnte.

Interview: Welche Grundlagen sind für eine Fachbauleitung erforderlich?
Abb. 2: Grafische Darstellung der am Bau Beteiligten, die unmittelbar im Bereich Bauüberwachung/Fachbauleitung Brandschutz tätig sind (Bild: Michael Juch)

Ist die Objektüberwachung Brandschutz eine baurechtliche Forderung oder stellt sie lediglich eine privatrechtliche Qualitätssicherung dar?

Dies hängt von den Vorschriften im jeweiligen Bundesland und der genannten Aufgabenstellung ab. Wenn im Genehmigungsverfahren ein Prüfsachverständiger bzw. Prüfingenieur Brandschutz einbezogen wurde, wird dieser i.d.R. auch bei der Bauüberwachung eingebunden. Allerdings wird nicht eindeutig festgelegt, in welcher Tiefe diese Überwachung erfolgt. Da sie tendenziell nur zur prinzipiellen Übereinstimmung mit dem Brandschutznachweis dient, wird in den Baugenehmigungen bzw. Nebenbestimmungen zusätzlich eine Fachbauleitung Brandschutz gefordert. Die privatrechtliche Bauüberwachung zur Qualitätssicherung wird jedoch regelmäßig bei Projekten eingesetzt, um eine von der Bauleitung unabhängige Prüfung durchzuführen.

Praxishandbuch Fachbauleitung Brandschutz
Michael Juch ist Autor eines Praxishandbuches zum Thema „ Fachbauleitung Brandschutz“ mit Fallbeispiele sowie praktischen Checklisten und Merkblättern.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Praxishandbuch Fachbauleitung Brandschutz

Wie kann man eine Begehung bestenfalls vorbereiten und gibt es Tipps zur Dokumentation von Mängeln?

Eine Begehung kann jeder für sich mit einer Checkliste vorbereiten. Zur Unterstützung gibt es zahlreiche Programme und Apps, die auch gleichzeitig zur Mängelaufnahme dienen können. Da eine Vielzahl von unterschiedlichen Bauprodukten und Bauarten zu prüfen sind, sollte der zu begehende Bereich von der Bauleitung so vorbereitet werden, dass alle notwendigen Verwendbarkeitsnachweise vorliegen und hierzu ein separater Qualitätsrundgang durchgeführt wird.

Ein häufiger Grund für Bauverzögerungen und Mängel ist die fehlende Abstimmung zwischen den Gewerken – wie kann der Fachbauleiter eine erfolgreiche Schnittstellenkoordinierung erreichen?

Wenn man die Leistungsabgrenzung der HOAI zugrunde legt, kann der Fachbauleitung Brandschutz kein Gewerk (Kostengruppe) direkt zugewiesen werden. Diese sind im Wesentlichen der Fachbauleitungen Rohbau, Gebäudehülle, Ausbau und der technischen Gebäudeausrüstung zugeordnet. Es gibt mehrere Möglichkeiten, rechtzeitig für die Gewerkeschnittstellen zu sensibilisieren: Bauleiterschulungen, Erstellung von Leitdetails und der Bau von Musterwänden. Es sollten auch die ersten Bau-/Ausbauabschnitte intensiver begangen werden. Gerade hier sollte man darauf achten, dass die Verwendbarkeitsnachweise 1 : 1 umgesetzt werden. Abbildung 1 zeigt einen typischen Sachverhalt an der Schnittstelle TGA und Ausbau: Hier wurde oberhalb der Türen ein gemeinsamer Wanddurchbruch geplant, ohne zu klären, wie der Verschluss der Restöffnung erfolgen soll.

Interview: Welche Grundlagen sind für eine Fachbauleitung erforderlich?
Abb. 3: Hier wurde die Holzbalkendecke geöffnet, um Abmessungen und Abstände der Holzbalken festzustellen und ob Einschübe im Bestand vorhanden sind. (Bild: Michael Juch)

Welche Besonderheiten sollten bei Bestandsbauten beachtet werden?

In der Bauüberwachung entsteht natürlich eine Herausforderung, wenn Bauteile im Bestand geöffnet werden und die vorgefundene Konstruktion nicht zu den theoretischen Beschreibungen im Konzept passt. Hier werden dann regelmäßig unter einem gewissen Druck Lösungen erarbeitet, die allerdings i.d.R. eine Abweichung von den Verwendbarkeitsnachweisen darstellen und dementsprechend einen Prozess nach sich ziehen. Im Rahmen der Konzepterstellung bzw. Ausführungsplanung ist es wichtig, möglichst eine Bauteiluntersuchung durchzuführen und bei der Planung zu berücksichtigen. In Abbildung 3 wurde z. B. eine Holzbalkendecke geöffnet, um die wesentlichen Randparameter für die Beurteilung des Feuerwiderstandes aufzunehmen.

Gibt es überhaupt eine mangelfreie Leistung in der Objektüberwachung Brandschutz?

Eine Gegenfrage: Was ist im Brandschutz mangelfrei? Ich glaube, diese Einstufung hängt vom Blickwinkel und der Aufgabenstellung des Betrachters ab. Es gibt viele Mängel, die im Laufe einer Bauzeit aufgenommen werden und einen Prozess abbilden bzw. als nicht wesentlich eingestuft werden können. Dennoch werden sie als Mangel aufgeführt. Diese Listen führen nicht zum Ziel, sondern blockieren vielmehr die Bauleitung in ihren Aufgaben. Sicherlich sind rechtzeitige Hinweise so wichtig wie die Herausforderung, den Unterschied zu wesentlichen Mängeln zu erkennen und diese rechtzeitig abzustellen. Letztendlich muss aber durch gute Vorbereitung und Koordinierung der Schnittstellen dafür sensibilisiert werden, dass alle Beteiligten bei ihren Aufgaben in der eigenen Qualitätssicherung tätig werden und als Team arbeiten. Der Aufwand dieser Aufklärung ist zu Beginn der Bauüberwachung nicht zu unterschätzen, führt aber letztendlich zum Erfolg.

Wie steht es um die Akzeptanz einer eigenen Brandschutzfachbauleitung bei Auftraggebern, Generalunternehmern und fremden Gewerken?

Es ist immer wieder eine Herausforderung in der Bauleitungsstruktur, weil dem Fachbauleiter Brandschutz nach der HOAI kein eigenes Gewerk unterstellt ist. Gerade wenn gestandene Fachbauleiter der einzelnen Gewerke tätig sind, ist es als Fachbauleiter Brandschutz nicht einfach, allen Beteiligten seine Aufgabe zu verdeutlichen. Auch deshalb muss dies von der Projektleitung in einem Organigramm rechtzeitig an alle kommuniziert werden. Grundsätzlich unterstützt die Fachbauleitung Brandschutz als zusätzliche Kraft die Schnittstellen der Bauleitung, übernimmt einzelne Aufgabenschwerpunkte und ist das Bindeglied zwischen den Sachverständigen Brandschutz, den Prüfingenieuren Brandschutz und der Bauaufsicht. Letztendlich haben alle das gleiche Ziel, nämlich die Baustelle möglichst ohne Mängel fertigzustellen.

Es wird klar, wie vielschichtig die Thematik der Fachbauleitung ist. Ende des Jahres erscheint auch Ihr Fachbuch "Praxishandbuch Fachbauleitung Brandschutz". Was war der Anlass für Sie, sich diesem Thema zuzuwenden?

Die Idee zum Buch entstand, nachdem ich persönlich zehn Jahre den Brandschutz beim Bau der Elbphilharmonie in Hamburg (ab der Leistungsphase 5) begleitet hatte. Mit den Projektbeteiligten konnte der Brandschutz mit einem nicht zu unterschätzenden Aufwand letztendlich positiv abgeschlossen werden. Wird die Vielzahl von Prozessabläufen in der Schnittstelle zur Bauüberwachung Brandschutz allerdings nicht frühzeitig koordiniert, kann es zu einer Störung im Bauablauf kommen. Grundsätzlich ergeben sich bei vielen Gebäuden ähnliche Prozessabläufe, deshalb ist es mir ein persönliches Anliegen, für die Fachkollegen einen Leitfaden zur Bauüberwachung Brandschutz zur Verfügung zu stellen. Das Buch dient aber auch allen am Bau Beteiligten, um sie für die Leistungsphase Bauüberwachung/Fachbauleitung Brandschutz zu sensibilisieren.

Zum Gesprächspartner

Michael Juch: HAHN Consult Ingenieurgesellschaft für Tragwerksplanung und baulichen Brandschutz mbH, Hamburg – Braunschweig

Das Interview ist in Ausgabe 5.2017 des FeuerTRUTZ Magazins (September 2017) erschienen.
Hier finden Sie weitere Informationen zum FeuerTRUTZ Magazin

Dieses Fachbuch könnte Sie interessieren:

Praxishandbuch Fachbauleitung Brandschutz
Von Michael Juch
Buch: Praxishandbuch Fachbauleitung Brandschutz 978-3-86235-336-1
Der Autor liefert mit dem "Praxishandbuch Fachbauleitung Brandschutz" eine kompakte und praxisnahe Arbeitshilfe. Fallbeispiele und Checklisten erleichtern dem Fachbauleiter für Brandschutz die Koordination sowie die Überwachung des Projektes. Mehr lesen...

2018. 17 x 24 cm. 240 Seiten mit 175 farbigen Abbildungen und 18 Tabellen. € 59,– bis zum 31.03.2018, danach € 69,–.
Erscheint voraussichtlich im Januar 2018.


  • Newsletter Brandaktuell

    Erscheint alle zwei Wochen mit aktuellen Themen aus der Brandschutz-Branche und Neuheiten von FeuerTRUTZ Network

    Hinweise zum Datenschutz:
    Beachten Sie bitte auch unsere allgemeinen Hinweise zum Datenschutz.