James Hardie veröffentlicht Broschüre zu Aestuver Konstruktionen

In einer neuen Broschüre stellt James Hardie seine Aestuver Konstruktionen vor. Die Publikation bietet Brandschutzplanern, Architekten und Verarbeitern einen Überblick über alle zugelassenen Konstruktionen des Herstellers sowie dessen Lösungen für den baulichen Brandschutz mit Brandschutzplatten der Marke Aestuver.

James Hardie veröffentlicht Broschüre zu Aestuver-Konstruktionen
In der neuen Broschüre "Aestuver – Baulicher Brandschutz" sind sämtliche Aestuver-Konstruktionen zusammengefasst. (Bild: James Hardie Europe GmbH)

In 12 Kapiteln werden alle Aestuver Konstruktionen mit Detaildarstellungen und Einbausituationen aufgeführt und durch Ausführungsdetails ergänzt. Im ersten Kapitel findet sich neben baurechtlichen Hinweisen und den technischen Daten der Aestuver Brandschutzplatte eine Schnellübersicht mit 3D-Grafiken. Neu aufgenommen wurde die Plattendicke 35mm. Den einzelnen Konstruktionen für die verschiedenen Bereiche (Wände, Decken, Stahlbauteile, Betonschutz, Brandschutzüberschlag, Kabelkanäle und Rohrleitungen) ist jeweils eine Doppelseite gewidmet. Dabei sind den technischen Beschreibungen mit 3D-Abbildungen die entsprechenden Konstruktionsdetails gegenübergestellt

Jeweils eigene Kapitel zu Abschottungen, Fugenabdichtungen und den Brandschutzelementen D+2, die als begehbare Abdeckung für Flucht- und Dienstwege im Gleisbereich bzw. als Kabeltrogabdeckung eingesetzt werden, ergänzen die Informationen.

Die Broschüre "Aestuver – Baulicher Brandschutz" steht auf der Webseite des Herstellers zum Download.

James Hardie Europe GmbH
www.aestuver.de

Letzte Aktualisierung: 15.02.2021