FeuerTrutz Fachmesse

Die FeuerTrutz Fachmesse mit Kongress für vorbeugenden Brandschutz vereint sowohl bauliche, anlagentechnische als auch organisatorische Brandschutzlösungen. Die Fachmesse und der Brandschutzkongress finden jährlich parallel statt.

FeuerTrutz Fachmesse 2018
(Bild: NürnbergMesse/Heiko Stahl)

FeuerTrutz 2019 - Internationale Fachmesse mit Kongress für vorbeugenden Brandschutz

20. und 21. Februar 2019 in Nürnberg

Fachplaner und Sachverständige, Architekten und Bauingenieure, Mitarbeiter von Behörden und Brandschutzdienststellen sowie Brandschutzbeauftragte können sich in Nürnberg zielgerichtet über innovative Lösungen und Produkte zur Brandverhütung und Brandeindämmung informieren und austauschen.

Zwei Partner bündeln bei diesem Projekt ihre Stärken: Die NürnbergMesse veranstaltet die Fachmesse und die FeuerTrutz Network GmbH organisiert den Brandschutzkongress.

Informationen zur Fachmesse FeuerTrutz erhalten Sie unter
www.feuertrutz-messe.de

FeuerTrutz Online-Katalog: Aussteller und Produkte unter
www.feuertrutz-katalog.de

Alle Infos auch mobil verfügbar: App zu Fachmesse & Kongress (für iOS und Android) - Aktualisierung im Herbst 2019

Ort:
Messezentrum, 90471 Nürnberg

Datum & Öffnungszeiten:
Mittwoch bis Donnerstag, 20. und 21. Februar 2019
9:00 bis 17:00 Uhr

Unternehmen aus dem baulichen, anlagentechnischen und organisatorischen Brandschutz sind in Nürnberg mit ihren Produkt- und Serviceexperten vertreten: Die optimale Plattform, um Neuheiten, Produkte und Dienstleistungen verschiedenster nationaler sowie internationaler Anbieter kennen zu lernen.

Parallel zur Fachmesse findet jedes Jahr der FeuerTrutz Brandschutzkongress statt. Für die Teilnahme am Brandschutzkongress ist eine Anmeldung erforderlich - hier erhalten Sie weitere Informationen zum Brandschutzkongress.

Rückblick: FeuerTrutz 2018

Die FeuerTrutz machte das Messezentrum Nürnberg am 21. und 22. Februar einmal mehr zum Hot Spot für Brandschützer: Mit einem Rekordergebnis von 286 Ausstellern (2017: 275) und deutlich über 8.000 Fachbesuchern (7.108) schloss die achte Ausgabe der internationalen Fachmesse mit Kongress für vorbeugenden Brandschutz. Aus 16 Ländern (2017: 14) reisten die Aussteller an, aus über 40 Ländern (32) kamen die Fachbesucher. Sie informierten sich auf Europas größter Fachveranstaltung im baulichen, anlagentechnischen und organisatorischen Brandschutz über aktuelle Bestimmungen und innovative Produkte. Die wachsende Relevanz der FeuerTrutz belegt auch das Plus auf über 1.600 Teilnehmer (2017: über 1.500) im Brandschutzkongress und den drei Kompakt-Seminaren.

Die FeuerTrutz 2018 war nicht nur größer, sondern mit zahlreichen Ausstellern und Besuchern aus dem Ausland auch noch einmal deutlich internationaler als in den Vorjahren. Der ausländische Besucheranteil hat sich annähernd verdoppelt und ist noch stärker als die inländische Beteiligung gestiegen. Stefan Dittrich, Executive Director FeuerTrutz, NürnbergMesse, erklärt dazu: „Die Zahlen belegen: Als Informationsplattform, die den deutschen und internationalen Markt abdeckt, ist die FeuerTrutz für Aussteller wie Fachbesucher interessanter denn je – gerade im Zuge europaweiter Harmonisierungsbestrebungen. Die FeuerTrutz ist der Pflichttermin der Brandschutzbranche.“ Kongressorganisator Günter Ruhe, FeuerTrutz Network, ergänzt: „Aktuelles Wissen ist im Brandschutz durch nichts zu ersetzen.
Der begleitende Brandschutzkongress und die drei Kompakt-Seminare unterstreichen die Bedeutung der FeuerTrutz mit einer nochmals höheren Beteiligung.“

Weitere Informationen zur FeuerTrutz 2018 gibt es unter www.feuertrutz-messe.de