Neuauflage: vfdb-Leitfaden zu Ingenieurmethoden des Brandschutzes

Der vfdb-Leitfaden "Ingenieurmethoden des Brandschutzes" liegt seit Ende März 2020 in der 4., überarbeiteten und ergänzten Auflage vor. Ein Schwerpunkt der Neufassung liegt neben der Beschreibung und Bewertung neu entwickelter Ansätze und Verfahren der Ingenieurmethoden insbesondere auf der Standardisierung und der Verbesserung der Nachweisqualität durch geeignete Validierung und Dokumentationen.

vfdb-Leitfaden Ingenieurmethoden des Brandschutzes
(Bild: vfdb)

Der fast 500 Seiten starke Leitfaden soll dazu beitragen, die bisher noch sehr uneinheitlichen Vorgehensweisen und Annahmen bei der Anwendung ingenieurmäßiger Nachweise im Rahmen von Brandschutzkonzepten zu harmonisieren und Fehlanwendungen, z.B. durch Verlassen des abgesicherten Anwendungsbereiches oder Verwenden unzutreffender Eingangsdaten, zu vermeiden. Der Grundgedanke des Leitfadens ist, dass die Struktur dem realen Ablauf einer Projektbearbeitung bei der Anwendung ingenieurtechnischer Verfahren des Brandschutzes entspricht.

Erarbeitet wurde der Leitfaden vom vfdb-Referat 4 "Ingenieurmethoden des Brandschutzes" unter Vorsitz von Prof. Dr.-Ing. Jochen Zehfuß. Sechs Arbeitsteams kümmerten sich um die inhaltliche Fortentwicklung für diese Neuauflage, die vorherige 3. Auflage erschien 2013.
Auf der Website des vfdb kann der Leitfaden "Ingenieurmethoden des Brandschutzes" als pdf heruntergeladen werden.

Der Leitfaden hat von Beginn an einen pränormativen Charakter, wie in der Vorbemerkung festgehalten wird: Er dient weder als Lehrbuch der Ingenieurmethoden und enthält in weiten Teilen auch keine konkreten Regelungen wie man sie von einer Norm erwarten würde. Der pränormative Charakter äußert sich in einer erläuternden Darstellung von Verfahren und Berechnungsmethoden, Hintergrundinformationen und Anwendungsbeispielen. Die Ausprägung ist dabei in den einzelnen Kapiteln unterschiedlich. In Bereichen, für die bisher keine deutschen oder europäischen Normen vorliegen, wie im Bereich der Personenstromanalyse sind konkrete Regelungen und Nachweisgleichungen vermehrt enthalten, wobei in Bereichen, die bereits normativ geregelt sind, wie z.B. Brandschutznachweise der Eurocodes verstärkt Hintergrundinformationen und Anwendungshilfen gegeben werden.

Ein Schwerpunkt der 4. Auflage des Leitfadens "Ingenieurmethoden des Brandschutzes" liegt daher neben der Beschreibung und Bewertung neu entwickelter Ansätze und Verfahren der Ingenieurmethoden insbesondere auf der Standardisierung und der Verbesserung der Nachweisqualität durch geeignete Validierung und Dokumentationen.

vfdb - Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes e.V.
www.vfdb.de

Letzte Aktualisierung: 02.04.2020