Nordaporta Sperrtür mit Echtholz-Furnier

Die Nordemann GmbH hat ihr Brandschutztürsystem Nordaporta erweitert und bietet die in individuellem Zuschnitt erstellten Sperrtüren zusätzlich auch mit furnierten Türblättern an.

Nordaporta-Sperrtür mit Echtholz-Furnier
(Bild: Nordemann GmbH)

Zur Wahl stehen alle gängigen Echtholz-Furniere, bis hin zu Nußbaum, Ahorn oder Eiche. Die Belegung kann längs oder quer erfolgen, wobei in beiden Ausführungsvarianten sowohl geplankte als auch gestützte und geschobene Furniere möglich sind. Dazu werden entsprechende Massivholz-Blockrahmen kombiniert. Die verwendeten Hölzer stammen aus PEFC zertifizierten Beständen und verleihen der ein- und zweiflügelig angebotenen Brandschutztür einen ebenso nachhaltigen wie wohnlichen Charakter. Durch die Verwendung offen- und geschlossenporiger Hölzer gewinnt zudem die Oberflächenhaptik an Attraktivität.

Ebenso wie die anderen Modelle der Produktlinie, bieten die furnierten Nordaporta-Varianten Feuer- und Rauchschutz nach T30 RS. Werden sie durch Seitenteile oder Oberlichter des Nordemann-Spektrums ergänzt, können diese mit identisch furnierten Füllungen geliefert werden. Auf Kundenwunsch kann die Sperrtür mit Rauchschutz nach EN 1634-3 und/oder Schallschutz nach DIN EN 20140 ausgestattet werden.

Nordemann GmbH
www.nordemann-gmbh.de

Letzte Aktualisierung: 10.06.2020