Realistische Brandlastberechnung

In einem Projekt der "Forschungsinitiative Zukunft BAU" wurde ein neues Verfahren zur Ermittlung von Abbrandfaktoren entwickelt, die bei der Berechnung von Brandlasten eingesetzt werden. Der Abschlussbericht liegt nun zum kostenlosen Download vor.

Forschungsinitiative Zukunft Bau: Realistische Brandlastberechnung
(Foto: FeuerTRUTZ)

April 2017. Nach DIN 18230-1 erfolgt in Deutschland die Brandlastberechnung unter Anwendung des Abbrandfaktors m. Dieser ist ein dimensionsloser Beiwert mit dem die Brandlast aus einem Stoff oder Stoffgemisch bewertet wird. Neben dem Brandverhalten des Stoffes berücksichtigt er das Temperatur-Zeit-Verhalten im Bauteil. Die einzige Prüfapparatur, mit der Abbrandfaktoren bestimmt wurden, ist jedoch nicht mehr existent. Ein Wiederaufbau der abgeschafften Prüfapparatur wurde wegen apparateabhängigen Messunsicherheiten und auch aus wirtschaftlichen Gründen als nicht sinnvoll angesehen.
Die Erarbeitung eines äquivalenten Verfahrens zum Abbrandfaktor m war daher Gegenstand des Forschungsvorhabens "Entwicklung eines Verfahrens zur Brandlastberechnung unter Anwendung der Verbrennungseffektivität und unter Berücksichtigung des Temperatur-Zeit-Verlaufs im Bauteil", dessen Abschlussbericht in der Datenbank des Fraunhofer-Informationszentrum Raum und Bau zum kostenlosen Download zur Verfügung steht.

Forschungsinitiative Zukunft Bau
www.forschungsinitiative.de