SVB-Steckverbindung mit allgemeiner Bauartgenehmigung aBG

Die Anschlüsse von brennbaren Abflussrohren an SML-Abflussrohre brauchen seit 2013 eine durch das DIBt zugelassene Brandschutzlösung. Das Deutsche Institut für Bautechnik (DIBt) hat neben der Verlängerung der Zulassung zur SVB-Steckverbindung von Saint-Gobain HES nun auch Bauartgenehmigungen für den Einbau erteilt.

Saint-Gobain HES: Allgemeine Bauartgenehmigung für SVB-Steckverbindung
Links: SVB seitlicher Anschluss mit Isolierung / Mitte: SVB Einbau in der Decke mit IBS Matte / Rechts: SVB Einbau unterhalb der Decke mit Isolierung (Bild: Saint-Gobain HES GmbH)

Oktober 2019. Damit wurde die einwandfreie Funktion für den vorbeugenden Brandschutz bei Mischinstallation von SML/Kunststoffrohren mit der SVB zusätzlich bestätigt. Die Abflussrohre sind aus einem Guss und entsprechen der europäischen Brandklassifizierung A1. Sie leisten so einen Beitrag zur Vermeidung der Brandweiterleitung und reduzieren zusätzlich die Gefahr eines Brandes – keine zusätzliche Brandlast. Bei Mischinstallationen von nichtbrennbaren Abflussrohren mit brennbaren Kunststoffrohren bietet Saint-Gobain HES eine Lösung:
PAM-GLOBAL® SVB-Steckverbindung für diese Mischinstallation verhindert sicher die Übertragung von Rauch, Feuer und Temperatur in angrenzende Räume. Diese Steckverbindung ist vom DIBt zugelassen (ABZ-Nr. Z-19.17-2130), und für die Einbauvarianten R90 und R120 hat das DIBt Bauartgenehmigungen (aBG) erteilt. In der aBG werden ­Planung, Bemessung und Ausführung von Bauarten geregelt.

SAINT-GOBAIN HES GmbH
www.saint-gobain-hes.de/brandschutz

Letzte Aktualisierung: 04.10.2019