Terminsuche

zurück

Tagung VDMA-Symposium: Umsetzbare Prävention in Gebäuden 2017 – Brandschutz und Entrauchung

Datum: 16.11.2017
Ort: Frankfurt a. M., (Frankfurt a. M.)
Veranstalter Maschinenbau-Institut (MBI) - Ein Unternehmen des VDMA
Internet https://lr.vdma.org/
Kosten: € 250,– + 19 % MwSt. / € 100,– + 19% MwSt. für Behördenvertreter

Weitere Informationen:

Experten der VDMA-Arbeitskreise Brandschutz und Entrauchung beleuchten auf Ihrem 5. Symposium verschiedene Aspekte der umsetzbaren Prävention in Gebäuden. Dies geschieht vor dem Hintergrund der neuen bauordnungsrechtlichen Vorgaben zur Verwendung von Bauprodukten sowie aktueller Entwicklungen bei der Muster-Verwaltungsvorschrift Technische Baubestimmungen (MVVTB).

Gebäude 2017 bedeutet neue Erkenntnisse und Ergebnisse von Forschungsvorhaben. Ganz aktuell sind hierbei die Resultate einer umfangreichen Untersuchung der RWTH Aachen zur Bewertung unterschiedlicher Entrauchungssysteme.

Eine begleitende Fachausstellung sowie die Besichtigung des Feuerwehr- und Rettungstrainingscenters (FRTC) im Rahmen der Veranstaltung, ermöglicht den direkten Kontakt zu kompetenten Herstellern und Anlagenbauern sowie der Feuerwehr Frankfurt.

Aus dem Inhalt

  • Notwendigkeit sicherer Rettungswege
  • Bewertung von Entrauchungssystemen unter unsicheren Randbedingungen
  • Funktionserhalt von elektrischen Leitungsanlagen und Stromversorgungen in sicherheitstechnischen Anlagen (VDMA Informationsblätter 5+6)
  • Verwendung von Brandschutz- und Entrauchungsklappen mit CE-Kennzeichnung (VDMA Informationsblatt 8)
  • Auswirkungen der MVV TB auf Lüftung, Brandschutzklappen und Entrauchung
  • Podiumsdiskussion – Auswirkungen der MVVTB auf Brandschutz u. Entrauchung
  • Vorstellung der neuen VDMA Informationsblätter:
    - VDMA Informationsblatt Nr. 1 "Nachströmung im Brandraum"
    - VDMA Informationsblatt Nr. 2 „Wechselwirkung von Löschanlagen und MRA/NRA"
    - VDMA Informationsblatt Nr. 4 "Prinzipien zur Rauchableitung"
    - VDMA Informationsblatt Nr. 7 „Anforderungen an die Entrauchung in den neuen Muster-Sonderbaurichtlinien/-verordnungen“
  • Schutzzielorientierte Ausführung für Druckschutzanlagen
  • Garagenentrauchung nach geplanter EN 12101-11, Wechselwirkungen zu Sprinkleranlagen

Zielgruppe

Das Symposium wendet sich an Fach- und Führungskräfte, technische Leiter, Brandschutzbeauftragte, Planer, Sachverständige, Prüfingenieure, beratende Ingenieure und Architekten, Mitarbeiter der Baurechtsbehörden und Behörden im Baugenehmigungsverfahren sowie an Feuerwehrmitarbeiter mit Schwerpunkt vorbeugender Brandschutz

zurück

Der Terminkalender stellt Veranstaltungen und Seminare zum Thema Brandschutz von verschiedenen Anbieter vor. Bei Fragen oder zur Anmeldung wenden Sie sich bitte an den jeweiligen Veranstalter, der beim ausgewählten Termin unter "Veranstalter" genannt wird. Der Terminkalender erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Aktualität.


Wenn Sie als Veranstalter ihre Termine in den Terminkalender aufnehmen lassen möchten, senden Sie uns bitte eine Mail mit Informationen an online@feuertrutz.de