Webinar: Schnittstellen zwischen Brand- und Explosionsschutz

Am 13. März 2020 findet das Webinar zu Konzepten, Schnittstellen und Maßnahmen im Brand- und Explosionsschutz mit Lars Oliver Laschinsky statt.

Webinar: Im Grenzbereich zwischen Brand- und Explosionsschutz
(Bild: Gerd Altmann / OpenIcons auf Pixabay)

Brand- und Explosionsschutz sind physikalisch-chemisch eng miteinander verbundene Themenfelder. Das Vorhandensein von brennbaren Feststoffen, Flüssigkeiten und/oder Gasen ist eine der drei Voraussetzungen für eine Verbrennung. Auch eine Explosion ist grundsätzlich eine Verbrennungsreaktion. Da sich Brand und Explosion nur dadurch unterscheiden, dass brennbarer Stoff und Oxidationsmittel vorgemischt sind, ist es sehr sinnvoll, die Beurteilung der Brandgefährdung und die der Explosionsgefahr miteinander zu verbinden.

In brandgefährdeten Bereichen treten oftmals auch Explosionsgefährdungen auf. Wenn brennbare Stoffe betriebsmäßig vorhanden sind oder gebildet werden können, muss festgestellt werden, ob nach Art des Auftretens dieser brennbaren Stoffe mit der Bildung explosionsfähiger Atmosphäre zu rechnen ist. Besteht zusätzlich zur Brandgefährdung auch eine Explosionsgefährdung, dann ist diese nach den einschlägigen Vorschriften ebenfalls zu betrachten.

Brand- und Explosionsschutzmaßnahmen basieren jedoch zum Teil auf grundlegend unterschiedlichen Detektionsweisen und Schutzwirkungen. Aufgrund der unterschiedlichen Begleiterscheinungen von Bränden und Explosionen können Brandschutzmaßnahmen daher oftmals keinen Explosionsschutz sicherstellen. Gleichzeitig versagen viele Explosionsschutzmaßnahmen bei Brandereignissen. Daher unterscheiden sich die Schutzkonzepte des Brandschutzes von denen des Explosionsschutzes.

Das Webinar umfasst folgende Themen:

  • Konzepte im Brandschutz und Explosionsschutz
  • Schnittstellen zwischen Brand- und Explosionsschutz
  • Gefährdungsbeurteilung TRGS 800 vs. TRGS 720 ff.
  • Gemeinsame oder spezifische Schutzmassnahmen?

Referent:

Lars Oliver Laschinsky: Fachlehrer im Brand- und Explosionsschutz; Institut für Sicherheits- und Gefahrentraining; Lehrbeauftragter der HFU Hochschule Furtwangen, Security & Safety Engineering; Honorardozent für das EIPOS-Institut der TU Dresden; 1. Vorsitzender des Vereins der Brandschutzbeauftragten in Deutschland e.V. (VBBD)

Infos zum Webinar:

  • 13. März 2020 (neuer Termin!)
  • Uhrzeit 14:00 Uhr bis ca. 15:30 Uhr (Umfang ca. 1,5 Stunden)

Den Zugang zum Webinar bekommen Sie nach der Anmeldung als Link per E-Mail. Für die Teilnahme am Webinar sind ein aktueller Browser (Firefox, Chrome, Edge) und ein Audioausgang für Kopfhörer oder Lautsprecher Voraussetzung.

Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr beträgt € 69,- zzgl. MwSt.
Abonnenten des FeuerTrutz Magazins, Abonnenten des Infodienstes "Bauprodukte AKTUELL" und aktuelle Bezieher des Brandschutzatlas erhalten einen Vorzugspreis von € 49,- zzgl. MwSt.

Die Teilnahmegebühr zzgl. MwSt. pro Person ist nach Erhalt der Rechnung fällig.