ZZ-Brandschutzplatte in kleinerer Abmessung

Die Brandschutzplatte BDS-N von ZAPP-ZIMMERMANN gibt es jetzt auch in kleineren Maßen von 312 x 250 x 30 mm, zu je zwei Stück verpackt.

ZZ-Brandschutzplatte BDS-N (Vorschott)
ZZ-Platte BDS-N als Vorschott (Bild: ZAPP-ZIMMERMANN GmbH)

Als Bauart ist das „System ZZ-Platte BDS-N“ als Kabelabschottung oder mit Rohrdurchführung als Kombiabschottung für Wände und Decken der Feuerwiderstandsklasse S 90 klassifiziert.

In der aufgeschraubten Variante kann es bei überbelegten Abschottungen eingesetzt werden. Dabei sind keine Stemmarbeiten zur Vergrößerung der Bauteilöffnung notwendig. Somit werden die Freisetzung von Staub und die Beschädigung vorhandener Kabel vermieden. Die Brandschutzplatte lässt sich auch über runde Bauteilöffnungen sowie Öffnungen mit einer unregelmäßigen Bauteillaibung montieren. Auch über defekte bzw. nicht nachweisgerechte Mineralwollabschottungen kann sie verbaut werden. Dadurch entfällt die aufwendige Entfernung von Mineralwolle und Altbeschichtung.

ZZ-Brandschutzplatte BDS-N (Reparaturschott)
ZZ-Platte BDS-N als Reparaturschott (Bild: ZAPP-ZIMMERMANN GmbH)

Zulässig ist auch die Verwendung in Trockenbauwänden ab 100 mm Dicke und darf als eingesetzte Variante auch oberflächenbündig mit geringer Schottdicke ausgeführt werden.

Detaillierte Informationen zu allen geprüften Anwendungsbereichen und zugelassenen Ausführung sind in der abZ Z-19.15-1861 sowie den Gutachten GA-2018/042-Nau (Vorschott) und 20906/2009 (Reparaturschott), unter www.z-z.de als Download verfügbar. 

ZAPP-ZIMMERMANN GmbH
www.z-z.de

Letzte Aktualisierung: 03.12.2019