Fluchtwegschild in einem Flur
Quelle: monicore auf Pixabay
17. September 2020 | Teilen auf:

Fachkoordinator*in Evakuierung

Modularer Lehrgang mit Abschluss-Zertifikat

In diesem Lehrgang wird die Anwendung der VDI-Richtlinie 4062 Blatt 1 und Blatt 2 behandelt und ein Evakuierungskonzept aus der Praxis bearbeitet. Dazu werden Übungen zu verschiedenen Gebäudearten, Betriebsprozessen und Gefahrenarten durchgeführt.

Fachkoordinator*innen Evakuierung (FKE) können Evakuierungskonzepte gemäß VDI-Richtlinie 4062 für unterschiedliche Gefahrenarten, Gebäude und Betriebsprozesse entwickeln und sorgen so dafür, dass sich die betroffenen Personen rechtzeitig selbst in Sicherheit bringen bzw. gebracht werden können. Die Umsetzung der VDI-Richtlinie 4062 im Unternehmen gewährleistet Rechtssicherheit zur Erfüllung der Aufgaben gemäß § 10 ArbSchG.

Der Lehrgang Fachkoordinator*in Evakuierung eignet sich gut als Weiterbildung für Brandschutzbeauftragte. Mit den 16 Lerneinheiten des Lehrgangs wird der Weiterbildungsumfang von Brandschutzbeauftragten für drei Jahre abgedeckt und das Themengebiet Evakuierung ist eine gute Ergänzung für die bestehenden Kompetenzen im vorbeugenden Brandschutz.

Anmeldung zu aktuellen Lehrgängen

Der modulare Lehrgang findet mit drei Online-Seminaren und einem Tagesworkshop statt.
Details und Stundenpläne finden Sie beim jeweiligen Lehrgangstermin oder können diese vorab bei der Lehrgangsbetreuung erfragen: akademie@feuertrutz.de

Lehrgang "Fachkoordinator*in Evakuierung" (Juni 2022)

Lehrgang vom 07.06.2022 - 18.06.2022 | Online (drei Seminare abends und ein Tagesworkshop)

Lehrgang "Fachkoordinator*in Evakuierung" (Oktober 2022)

Lehrgang vom 18.10.2022 - 29.10.2022 | Online (drei Seminare abends und ein Tagesworkshop)

Inhalte des Lehrgangs

Der Lehrgang umfasst 16 Lerneinheiten (LE) mit jeweils 45 Minuten. An zwei Abendseminaren wird die Anwendung der VDI Richtlinie 4062 erläutert und am dritten Abendseminar findet ein Exkurs in die Räumungssimulation statt. Jede dieser Theorieeinheiten umfasst 2 Lerneinheiten. Der letzte Tag des Lehrgangs (ein Samstag) findet in Form eines Workshops statt, welcher 9 LE umfasst. Dieser wird wie die theoretischen Lerneinheiten aktuell online umgesetzt. 1 LE entfällt auf die abschließende Lernstandskontrolle.

Die Teilnehmer*innen erhalten ein Schulungsexemplar der VDI Richtlinie 4062 (Blatt 1 und 2). Außerdem sind die Präsentationen der Dozent*innen als PDF auf der Online-Plattform verfügbar.

Die ersten beiden Abendseminare beinhalten folgende Schwerpunkte aus der VDI Richtlinie 4062:

  • Gesetzliche Grundlagen
  • Evakuierungsplanung
  • Aufgabenfeld Fachkoordination Evakuierung
  • Maßnahmen zur Gefahrenbeseitigung
  • Auslösende Ereignisse
  • Bestandsaufnahme – was ist zu beachten?
  • Szenarienstudie
  • Schulung und Unterweisung von Personal und Helfer*innen
  • Evakuierungskriterien
  • Alarmierung und Evakuierung
  • Evakuierung besonderer Personengruppen
  • Gefahrenabwehr bei lebensbedrohlichen Gewalttaten

Zusätzlich erfolgt ein Exkurs in den Themenbereich der Räumungssimulationen als drittes Abendseminar mit folgenden Schwerpunkten:

  • Nutzen und Einsatzgebiete
  • Rechtliche Einordnung (Gesetze und Normen)
  • Nachweiswege mithilfe von Simulationen
  • Praxisbeispiel anhand eines Bürogebäudes

Im Online-Workshop wird ein Evakuierungskonzept aus der Praxis bearbeitet. Dazu werden Übungen zu verschiedenen Gebäudearten, Betriebsprozessen und Gefahrenarten durchgeführt:

  • Evakuierungsübung – Vorbereitung, Durchführung, Auswertung
  • Fallstudien & Szenarien für verschiedene Gefahrenfälle

Prüfung und Zertifikat

Es wird während des Lehrgangs eine Lernstandskontrolle zu den Inhalten der VDI-Richtlinie 4062 stattfinden. Diese Kontrolle erfolgt auf unserer Online-Plattform und dient zur eigenen Überprüfung des Wissenstands. Sie ist von jeder/jedem Teilnehmer*in mindestens einmal zu bearbeiten.

Absolvent*innen erhalten nach Abschluss des Lehrgangs ein Teilnahmezertifikat.

Zielgruppe

Generell für die Sicherheit zuständige und verantwortliche Personen, wie:

  • Brandschutzbeauftragte, Fachplaner*innen Brandschutz, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Sicherheitsbeauftragte und HSE-Manager *innen
  • Personal aus Feuerwehr, Werkschutz, Facility Management oder von Security-Dienstleistern
  • Betriebs- und Personalrät*innen, die nach BetrVG beim Arbeitsschutz Mitwirkungsrechte und -pflichten haben.

Es wird keine spezielle Vorbildung vorausgesetzt, allerdings ist Erfahrung als Brandschutz-, Sicherheits-Beauftragte*r oder in einem anderen Schutz- und Sicherheitsbereich zum besseren Verständnis für den Stoff sehr zu empfehlen.

Informationen zur Lehrgangsorganisation

Den Lehrgang bietet FeuerTrutz gemeinsam mit der RM Akademie an.

Kosten

Die Kursgebühr beträgt 845,- Euro zzgl. MwSt.

Downloads

RM Akademie Lehrgang Fachkoordinator Evakuierung.pdf

Jetzt herunterladen (2,3 MB - PDF)
zuletzt editiert am 09.03.2022