Bodo Müller, Geschäftsführender Gesellschafter JOB Gruppe, steht vor einem Portrait des Firmengründers Eduard J. Job. (Quelle: JOB Gruppe)
Bodo Müller, Geschäftsführender Gesellschafter JOB Gruppe, mit einem Portrait des Firmengründers Eduard J. Job. (Quelle: JOB Gruppe)

Branche | Markt

08. November 2021 | Teilen auf:

50 Jahre JOB Unternehmensgruppe

Die JOB Unternehmensgruppe feiert ihr Jubiläum: Seit 50 Jahren entwickelt, produziert und vertreibt das Unternehmen thermisch auslösende Glasampullen für automatische Sprinkler.

1971 zeichnete Eduard Job auf einer Serviette die erste Glasampulle für automatisch auslösende Sprinkleranlagen. Heute schützen die Löschsysteme der JOB GmbH Menschen und Betriebe auf der ganzen Welt vor den Gefahren des Feuers.

In mehr als 1.7 Mrd. Sprinkleranlagen weltweit sind JOBs patentierte Glasampullen inzwischen verbaut, mehr als 100 Mio. Stück liefert das norddeutsche Unternehmen jährlich aus. In jede dieser Ampullen wird ein kleines Luftbläschen eingeschlossen. Wenn eine bestimmte Temperatur erreicht ist, verdrängt eine speziell entwickelte Flüssigkeit die Luftblase wodurch die Ampulle zerberstet und den Löschvorgang startet. So sorgt ein kleines bisschen Luft und Spezialflüssigkeit aus Norddeutschland an vielen Orten für mehr Sicherheit - im Empire State Building in New York, im Markusdom in Venedig und sogar auf dem offenen Meer, an und unter Deck der Queen Mary II.

Eine JOB Thermo Bulb wird ausgelöst und aktiviert eine Sprinkleranlage. (Quelle: JOB Gruppe)

Herzstück des Unternehmens ist die Innovationsabteilung. Geschäftsführender Gesellschafter Bodo Müller ist überzeugt: „Stehenbleiben bedeutet Rückschritt.“ In den letzten 50 Jahren hat das Unternehmen seine Thermo Bulbs stetig weiterentwickelt - so konnte vor einigen Jahren auch die Idee für den geräteintegrierten Brandschutz entstehen. Mini-Feuerlöscheinheiten wie E-Bulb und AMFE werden direkt in elektronische Geräte oder Schaltschränke verbaut, erkennen den Brand am Entstehungsort und löschen diesen laut Hersteller automatisch, noch bevor er sich ausbreiten kann. „Wir nennen die E-Bulb auch den kleinsten Feuerlöscher der Welt“, erzählt Produktmanager Markus Fiebig. In der kleinsten Variante ist er gerade mal zwei Zentimeter groß.

Bodo Müller ist stolz auf die Erfolgsgeschichte des Familienunternehmens: „Ohne unser Team und das Vertrauen unserer Kunden wäre das alles nicht möglich gewesen.“ 150 Mitarbeitende arbeiten inzwischen an zwei unabhängigen Standorten, um eine höchstmögliche Lieferzuverlässigkeit zu erreichen. Das Unternehmen wird das 50. Jubiläum im kommenden Jahr mit einer großen Veranstaltung begehen.

www.job-group.com

zuletzt editiert am 26.11.2021