Logo des Dietmar Hosser-Preis
Quelle: iBMB

Branche | Markt

05. April 2022 | Teilen auf:

Dietmar Hosser-Preis 2022: Nachwuchspreis Brandschutz ausgelobt

Im Rahmen der Braunschweiger Brandschutz-Tage lobt das Institut für Baustoffe, Massivbau und Brandschutz (iBMB) der TU Braunschweig, mit Unterstützung der Wirtschaft, auch in diesem Jahr den "Dietmar Hosser-Preis" zur Förderung des Brandschutz-Nachwuchses aus. Ausgezeichnet werden herausragende Abschlussarbeiten aus dem Bereich des Brandschutzes.

Dietmar Hosser hat sich in seiner langjährigen Tätigkeit als Hochschullehrer, Wissenschaftler und Sachverständiger wesentlich in der studentischen Ausbildung und der Weiterbildung im Brandschutz verdient gemacht, sodass er der ideelle Pate des Preises ist.

Der 1. Preis ist mit 1.000 € dotiert, der 2. Preis mit 500 € und der 3. Preis mit 200 € dotiert. Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen der Braunschweiger Brandschutz-Tage am 14. September 2022 in Präsenz. Dem Preisträger (Erstplatzierter) wird Gelegenheit gegeben, seine Arbeit im Rahmen einer Präsentation dem Fachpublikum vorzustellen.

Für die zehn bestplatzierten Bewerber ist die Teilnahme an den Braunschweiger Brandschutz-Tagen kostenlos. Ihnen wird Gelegenheit gegeben, ihre Arbeiten im Rahmen einer Poster-Präsentation bei den Braunschweiger Brandschutz-Tagen dem Fachpublikum vorzustellen.

Bewerben können sich Studierende aller Fachrichtungen in Bachelor-, Master­ oder Diplomstudiengängen mit ihrer Abschlussarbeit aus dem Bereich des Brandschutzes. Die Arbeit muss in deutscher oder englischer Sprache verfasst sein, mit mindestens acht Leistungspunkten (creditpoints) in das Studium eingebracht und in den Jahren 2020 bis 2022 beim Ausbildungsträger eingereicht und bewertet worden sein. Die Bewerbungsfrist endet am 15. Juni 2022.

Weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren erhalten Sie auf der Webseite der Braunschweiger Brandschutz-Tage.

www.brandschutztage.info

zuletzt editiert am 22.04.2022