FeuerTRUTZ Magazin Ausgabe 6.2017

Die Ausgabe 6.2017 des FeuerTRUTZ Magazins ist am 15. November 2017 erschienen. Das Schwerpunktthema dieser Ausgabe lautet "Löschtechnik".

FeuerTRUTZ Magazin 6.2017

Abonnenten können mit ihren Abo-Zugangsdaten die komplette Ausgabe auch digital lesen:
Entweder als App für iOS und Android oder als Online-Ausgabe im Browser.

Hier finden Sie weitere Informationen zur App FeuerTRUTZ Medien

Aktuelle Ausgabe als Leseprobe

Der Ausgabe 6.2017 liegt für Abonnenten das FeuerTRUTZ Spezial - Band 9 zum Thema "Feuerschutzabschlüsse" bei.

Aus dem Inhalt der Ausgabe 6.2017

Brennpunkt

Abweichungen: Nur eine lästige Ausnahme?
Brennpunkt: Nicht selten herrscht große Unsicherheit beim Umgang mit Abweichungen. In diesem Brennpunkt wird einerseits der Frage nachgegangen, ob ein Anspruch auf Abweichungen bestehen kann, und andererseits, wie die Risikobewertungen im Brandschutz letztlich Abweichungen beeinflussen können.
(Autoren: Stefan Koch, Matthias Dietrich)

Baulicher Brandschutz

Revitalisierung des Samtweberviertels
Brandschutzkonzept: Die alte, denkmalgeschützte Samtweberei in Krefeld wurde saniert und modernisiert. Im Folgenden wird die Umsetzung brandschutztechnischer Lösungen für die verschiedenen Gebäudetypen vorgestellt.
(Autoren: Markus Kraft, Martin Roszak, Constantin Schmitz)

Einblasdämmung für Installationsschächte
Dämmtechnik: Als Installationsschächte werden in der Praxis bauliche Konstruktionen bezeichnet, in denen Ver- und Entsorgungssysteme der technischen Gebäudeausrüstung geschossübergreifend geführt werden. Der Brandschutz der innen liegenden Ver- und Entsorgungssysteme wird üblicherweise mit zugelassenen Einzelabschottungen in klassifizierten Bauteilen (Geschossdecke oder Schachtwandungen) ausgeführt. Alternativ kann auch mit der Einblasdämmtechnik in Installationsschächten eine hohe Sicherheit für den Brand-, Schall- und Wärmeschutz erzielt werden.
(Autor: Friedhelm Simon)

Tiefgaragen – Anpassung an alternative Pkw-Antriebe
Fahrzeugbrände: Neben die zahlenmäßig dominierenden Benzin- und Diesel-Verbrennungsmotoren treten neue bzw. alternative Pkw-Antriebstechnologien. Auch wenn der Wandel in Deutschland schleppend verläuft, sollten sich Fachplaner für Brandschutz schon jetzt damit beschäftigen. Welche spezifischen Brandrisiken gehen von elektrisch oder durch Gas betriebenen Pkw aus und welche Anpassungen der Muster-Garagenverordnung (M-GarVO) wären ratsam?
(Autor: Timo Frese)

Praxistauglichkeit hinterfragt
Brandschutz: Mit seiner seit 2015 geltenden Landesbauordnung hat Baden-Württemberg in Sachen Holzbau und Brandschutz Neuland beschritten. Seitdem sind in dem Bundesland tragende oder aussteifende sowie raumabschließende Bauteile, die hochfeuerhemmend oder feuerbeständig sein müssen, unter bestimmten Umständen komplett aus brennbaren Baustoffen zulässig. Mit der Praxistauglichkeit dieser Regelung befasst sich eine Masterarbeit.
(Autoren: Barbara Großmann und Reimund Roß)

Anlagentechnischer Brandschutz

Welches Löschmittel für Lithium-Batterien?
Löschtechnik: Lithium-Batterien bergen durch hohe Energiedichte und problematische Inhaltsstoffe spezifische Brandrisiken. Für Lagerung und Betrieb müssen daher besondere Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden. Im Brandfall hat sich das Standard-Löschmittel Wasser als wirksam erwiesen – dabei gilt es jedoch, einige wichtige Aspekte zu beachten.
(Autor: Olaf Schilloks)

Sachschutz im Industriegebäude
Rauchschutz: Die Betreiber von Industriegebäuden müssen im Brandfall für die Sicherheit ihrer Mitarbeiter sorgen. Ein Feuer ist allerdings nicht nur für Menschen gefährlich. Häufig wird der materielle Schaden von Rauch und Flammen erheblich unterschätzt. Dabei steht dann auch die Existenz des Unternehmens auf dem Spiel.
(Autor: Thomas Hegger)

Organisatorischer Brandschutz

Gefährdungsbeurteilung zur sicheren Evakuierung von Arbeitsstätten
Evakuierung: Arbeitgeber müssen Maßnahmen treffen, die es den Beschäftigten bei unmittelbarer erheblicher Gefahr ermöglichen, sich durch sofortiges Verlassen der Arbeitsplätze in Sicherheit zu bringen. Welche Maßnahmen dazu im Einzelfall erforderlich sind, muss in einer Gefährdungsbeurteilung nach § 5 Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) [1] individuell ermittelt werden.
(Autoren: Lars Oliver Laschinsky, Nicole Laschinsky)

Sicherheit in Werkstätten für Menschen mit Beeinträchtigungen
Befragung: Ziel des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Verbundprojekts SiME „Sicherheit für Menschen mit körperlicher, geistiger oder altersbedingter Beeinträchtigung“ ist es, die Selbstrettungsfähigkeit dieser Personengruppen bei der Räumung von Gebäuden zu verbessern. Im Fokus des Projektes stehen diejenigen Menschen mit Beeinträchtigungen, die in Werkstätten tätig sind oder in entsprechenden Wohnformen leben. Der Beitrag enthält ausgewählte Ergebnisse einer Online-Befragung der Werkstattleitungen und Feuerwehren.
(Autoren: Dr. Rainer Block, Prof. Dr. Werner Heister, Paul Geoerg)

Recht

Aus Betreibersicht: Was tun bei Brandschutzmängeln?
Haftung: Den Eigentümern des Londoner Grenfell Tower wurde vorgeworfen, sie hätten genau gewusst, dass das Gebäude schwerwiegende Brandschutzmängel gehabt habe. Ob das stimmt oder nicht, kann hier nicht beurteilt werden, aber der Fall hat bei vielen Verantwortlichen die Frage aufgeworfen, wie man sich bei Unklarheiten über den Stand des Brandschutzes am besten verhält.
(Autor: Dr. Michael Neupert)

Beruf

Arbeits- vs. Brandschutz: Sind Arbeitsstätten in Hochhäusern unmöglich?
Arbeitsschutz: Brandschutz- und Arbeitsschutzvorschriften widersprechen sich punktuell deutlich. Der Beitrag arbeitet den Konflikt heraus, zeigt, dass Planungssicherheit sowie Wirtschaftlichkeit von Bauprojekten darunter leiden, und skizziert Lösungsmöglichkeiten.
(Autoren: Markus Kraft, Sebastian Lenz, Constantin Schmitz)

Fokus BIM

BIM und HOAI passen nicht zusammen
BIM: Building Information Modeling revolutioniert die bekannten Planungs- und Bauprozesse. Die HOAI wirkt da wie ein anachronistisches Überbleibsel – neue Verträge werden benötigt.
(Autoren: Sabine Renken, Siegfried Wernik)

Weitere Inhalte in dieser Ausgabe:

  • Neu geregelt: Übersicht neuer Normen, Normentwürfe, Richtlinien und Verordnungen
  • Verbandsmitteilungen der VdBP und BFSB
  • Vorschau: FeuerTRUTZ 2018
  • Produktvorstellungen
  • Neuigkeiten aus der Brandschutzbranche
  • Informationen zu Veranstaltungen mit Terminkalender

Vorschau auf Ausgabe 1.2018

Die Ausgabe 1.2018 erscheint am 24. Januar 2018.

In der kommenden Ausgabe geht es u.a. um diese Themen:

Brandschutzbemessung von Bauteilen im Bestand
Für den Nachweis der Feuerwiderstandsfähigkeit von Bestandbauteilen ist der tabellarische Nachweis oftmals nicht möglich, sodass alter nativ Ingenieurmethoden angewendet werden. Der Nachweis bildet aufgrund historischer Materialien bzw. geringer Abmessungen Herausforderungen in den Annahmen für die Eingangswerte der Bemessung.

Brandschutz historischer Sonderbauten – Teil 2
Viele historische Klosteranlagen in Deutschland werden nicht mehr als Klöster genutzt, sondern u.a. als Wohnungen, Pflegeheime, Schulen und Bildungseinrichtungen, Beherbergungsbetriebe und Ausstellungsräume. Aus dieser gemischten Nutzung in einem Komplex ergeben sich spezifische Brandgefährdungen, auf die der Beitrag eingeht.

Alarmierung und Evakuierung im Kontext von Barrierefreiheit
Die Forderung, Gebäude barrierefrei zu gestalten, setzt sich in Bauordnungen und im Bewusstsein der am Bau Beteiligten immer mehr durch. Für Brandschützer ist neben der grundsätzlichen Benutzbarkeit von barrierefreien Gebäuden besonders die Frage wichtig, wie körperlich behinderte und sehbeeinträchtigte Menschen am besten alarmiert werden können und wie ihnen die Selbstrettung ermöglicht werden kann.

FeuerTRUTZ Magazin in der App FeuerTRUTZ Medien

Abonnenten können mit ihren Abo-Zugangsdaten alle Ausgaben des FeuerTRUTZ Magazins auch digital lesen: Entweder als App für iOS und Android oder als Online-Ausgabe im Browser.
FeuerTRUTZ Magazin
Hier finden Sie weitere Informationen zum FeuerTRUTZ Magazin digital

Hier geht es zur Browserversion der App FeuerTRUTZ Medien: www.medien.feuertrutz.de