Forschungsbericht des KIT zum Brandverhalten von Lithium-Ionen- und Lithium-Metall-Batterien Quelle: Forschungsstelle für Brandschutztechnik, KIT
Quelle: Forschungsstelle für Brandschutztechnik, KIT

Forschung

20. November 2017 | Teilen auf:

Forschungsbericht: Brandbekämpfung von Lithium-Ionen- und Lithium-Metall-Batterien

Auf der Homepage der Forschungsstelle für Brandschutztechnik am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) steht der Forschungsbericht Nr. 192 "Studie zur Brandbekämpfung von Lithium-Ionen-Batterien (Akkus) und Lithium-Metall-Batterien" zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Der Forschungsbericht Nr. 192 von Dipl.-Ing. Jürgen Kunkelmann wurde im Oktober 2017 veröffentlicht und beschäftigt sich mit den Themen Branddetektion und Brandbekämpfung, Löschanlagen und Sauerstoffreduktion mit Inertgasen.

In Teil 2 der Untersuchungen werden insbesondere im Hinblick auf die Brandbekämpfung durch die Feuerwehr und durch Löschanlagen der Wissensstand gegenüber Teil 1 (2015, "Untersuchung des Brandverhaltens von Lithium-Ionen- und Lithium-Metall-Batterien") der Untersuchungen [Kunkelmann, J. /2015/] aktualisiert und durch Versuche an der FFB ergänzt. Des Weiteren wurde die  Recherche der in- und ausländischen Literatur zur Wirksamkeit von Brandbekämpfungsmaßnahmen beim Einsatz von verschiedenen Löschmitteln und Löschmethoden (Wasser, Löschgase, Sand, etc.) bei Lithium-Ionen-Batterien und Lithium-Metall-Batterien erweitert. Weiterhin wird auf Versuche der Forschungsstelle für Brandschutztechnik mit Lithium-Ionen-Batterien und Lithium-Metall-Batterien eingegangen.

Der Forschungsbericht Nr. 192 "Studie zur Brandbekämpfung von Lithium-Ionen-Batterien (Akkus) und Lithium-Metall-Batterien" steht kostenlos zum Download auf der Webseite des KIT zur Verfügung.

Unter www.ffb.kit.edu/392.php finden Sie eine Übersicht aller Forschungsberichte.

Forschungsstelle für Brandschutztechnik
Karlsruher Institut für Technologie
www.ffb.uni-karlsruhe.de
www.kit.edu