Landesbauordnungen / Bauordnungen der Bundesländer

Hier können Sie alle Bauordnungen der Bundesländer / Landesbauordnungen (LBO) sowie die Musterbauordnung (MBO) kostenlos herunterladen. Die Dokumente liegen im pdf-Format vor und werden regelmäßig aktualisiert.

Schmuckbild_Vorschriften

Landesbauordnungen/Bauordnungen der Bundesländer

zuletzt aktualisiert: August 2019
(der Stand der pdf ist auf der ersten Seite in den jeweiligen pdfs angegeben)

Alle Landesbauordnungen/Bauordnungen der Bundesländer liegen als pdf vor.

Musterbauordnung

Landesbauordnung Baden-Württemberg

Landesbauordnung Bayern

Landesbauordnung Berlin

Landesbauordnung Brandenburg

Landesbauordnung Bremen

Landesbauordnung Hamburg

Landesbauordnung Hessen

Landesbauordnung Mecklenburg-Vorpommern

Landesbauordnung Niedersachsen

Landesbauordnung Nordrhein-Westfalen

Landesbauordnung Rheinland-Pfalz

Landesbauordnung Saarland

Landesbauordnung Sachsen

Landesbauordnung Sachsen-Anhalt

Landesbauordnung Schleswig-Holstein

Landesbauordnung Thüringen

Allgemeine Informationen zu Landesbauordnungen in Deutschland

Die Landesbauordnungen (LBOs) haben den Status von Landesgesetzen und basieren weitgehend auf der Musterbauordnung (MBO). Die einzelnen Bundesländer haben dabei die Mustervorlagen geändert oder ergänzt und so den Gesetzestext ihren individuellen Vorstellungen angepasst.
Außerdem erfolgten – ebenfalls nach unterschiedlichen Kriterien – teilweise Ergänzungen in Form von Durchführungs- bzw. Verwaltungsvorschriften oder Vollzugsbekanntmachungen. Die einzelnen Landesbauordnungen haben so zwar etwa den gleichen Aufbau und dieselbe Gliederung, können stellenweise jedoch untereinander erhebliche Differenzen aufweisen.

Geltungsbereich der Landesbauordnungen

Die Landesbauordnungen gelten für bauliche Anlagen und Bauprodukte. Sie gelten auch für Grundstücke sowie für andere Anlagen und Einrichtungen, an die durch die Bauordnungen selber oder durch Vorschriften, die aufgrund der Bauordnungen erlassen wurden, Anforderungen gestellt werden.

Unter bauliche Anlagen versteht der Gesetzgeber hier: mit dem Erdboden verbundene, aus Bauprodukten hergestellte Anlagen. Hierzu gehören ausdrücklich auch Aufschüttungen und Abgrabungen, Lager-, Abstell- und Ausstellungsplätze, Sport- und Spielflächen, Camping-, Wochenend- und Zeltplätze, Freizeit- und Vergnügungsparks, Stellplätze für Kraftfahrzeuge, Gerüste sowie Hilfseinrichtungen zur statischen Sicherung von Bauzuständen.

Andere Anlagen sind demnach Anlagen und Einrichtungen, die keine baulichen Anlagen sind. Die Landesbauordnungen gelten darüber hinaus nicht für

  • Anlagen des öffentlichen Verkehrs einschließlich Zubehör, Nebenanlagen und Nebenbetrieben, ausgenommen Gebäude,
  • Anlagen, die der Bergaufsicht unterliegen, ausgenommen Gebäude,
  • Leitungen, die der öffentlichen Versorgung mit Wasser, Gas, Elektrizität, Wärme, der öffentlichen Abwasserentsorgung oder der Telekommunikation dienen,
  • Rohrleitungen, die dem Ferntransport von Stoffen dienen,
  • Kräne und Krananlagen.

Der räumliche Geltungsbereich der einzelnen Landesbauordnungen (LBOs) ist jeweils auf die Gebiete der entsprechenden Bundesländer begrenzt.

  • Newsletter von FeuerTrutz Network

    Unser kostenloser Newsletter FeuerTrutz Brandaktuell informiert Sie alle zwei Wochen über Neuigkeiten aus der Brandschutzbranche und Fachthemen im vorbeugenden Brandschutz.

    In unserem kostenloser Newsletter Bauprodukte AKTUELL erhalten Sie vierteljährlich Informationen über Neuigkeiten und rechtliche Änderungen zum Thema Bauprodukte.

    Beide Newsletter informieren über die Fachmedienangebote der Rudolf Müller Mediengruppe sowie Produkte unserer Werbekunden. Durch Angabe meiner E-Mail Adresse und Anklicken des Buttons „Absenden“ erkläre ich mich bis zu meinem jederzeit möglichen Widerruf damit einverstanden, dass mir Sie mir diese Informationen per E-Mail zusenden. Ich kann jeden einzelnen der beiden Newsletter jederzeit über den im Newsletter befindlichen Abmeldelink abbestellen.

    *Pflichtangaben

    Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.