Besprechungsraum mit Glaswänden, der sich in einem größeren Raum befindet. Der orange-graue Fußboden und die runden Deckenlampen gehen nahtlos von einem Raum in den anderen über. Der größere Raum hat auf beiden Seiten ebenfalls Glaswände mit Glastüren.
Besprechungsraum mit Glaswänden, der sich in einem größeren Raum befindet. Der orange-graue Fußboden und die runden Deckenlampen gehen nahtlos von einem Raum in den anderen über. Der größere Raum hat auf beiden Seiten ebenfalls Glaswände mit Glastüren. (Quelle: Lindner Group KG)

Branche | Markt

12. August 2022 | Teilen auf:

Pulverbeschichtung COLOURline A1 von Lindner

Die Lindner Group bietet viele verschiedene Beschichtungen für Deckenoberflächen in ihrem Produktportfolio an. Seit kurzem gibt es einen Neuzugang: Die Pulverbeschichtung COLOURline A1.

Die Anforderungen an Gebäude ‒ insbesondere hinsichtlich Brandschutz und Akustik ‒ steigen stetig, erklärt die Lindner Group: Heutzutage fordern bereits viele Bauherren und Architekten im vorbeugenden Brandschutz die höchste europäische Baustoffklasse A1 nach EN 13 501-1. Bei der Pulverbeschichtung COLOURline konnte die Nichtbrennbarkeit mit der Klasse A1 bis jetzt nur mit einem speziell geprüften RAL Farbton und dem Einlegen statt Einkleben des Akustikvlies erhöht werden ‒ allerdings wurde die akustische Wirksamkeit durch das Einlegen reduziert.

Die Lindner Group reagiert mit der Pulverbeschichtung COLOURline A1 auf die gestiegenen Anforderungen in der Baubranche. Durch eine Optimierung der Pulverauswahl, eine Verfeinerung der Oberflächenbeschichtung und eine Anpassung im Akustikvlies konnte die Menge des brennbaren Materials und die Rauchentwicklung reduziert werden. So erreicht die neue Oberflächenlinie die europäische Baustoffklasse A1 nach EN 13 501 Teil 1 ‒ und das trotz eingeklebtem Akustikvlies und großer Farbauswahl in Farbtönen nach RAL und NCS.

Die Pulverbeschichtung der Deckenoberflächen erfolgt nach Angaben des Herstellers in einem umweltschonenden und lösungsmittelfreien Lackierverfahren. Darüber hinaus stehen weiterhin viele verschiedene Perforationen und Farben zur Verfügung. Möglich ist die neue Oberflächenbeschichtung für die gängigsten Metalldecken im Lindner Decken-Portfolio.

www.lindner-group.com

zuletzt editiert am 19.08.2022